Sie sind nicht angemeldet.

Alkoholkonsum begünstigt Herzmuskelschwäche ! Wie viel ist noch gesund ?

 

Die „erlaubte“ Menge ist allerdings nicht sonderlich groß: Männer sollten am Tag nicht mehr als ein Glas Wein (250 ml) oder einen halben Liter Bier trinken. Bei Frauen ist es ein kleines Glas oder ein kleines Glas Bier. Gut ist es auch, zwei alkoholfreie Tage pro Woche einzulegen. Auch sollte man nicht am Wochenende in geselliger Runde, sein Gesamtpensum der Woche konsumieren.

Man sieht also, dass man keineswegs auf Alkohol verzichten muss. Hält man sich an die Grenzen, spricht nichts gegen ein gepflegtes Glas Wein oder eine Flasche Bier am Abend oder zum Essen. Bedenken sollte man, wenn man Medikamente zu sich nimmt, dass Alkohol generell die Wirkung der Medikamente negativ beeinflussen kann. Ein Gespräch mit dem behandelnden Arzt schafft Klarheit.

 

Rotwein schützt und stärkt das Herz! Mythos oder Wahrheit ?

Alkohol besitzt in Maßen auch positive Wirkungen. Vor allem Rotwein schützt vor Arteriosklerose und damit dem Herzinfarkt und auch das Risiko an Krebs zu erkranken, sinkt. Anti-Oxidantien, welche insbesondere in dunklen Rotweinen vorkommen, können freie Radikale unschädlich machen, welche die Körperzellen schädigen .Das zeigten Tierversuche aber auch eindeutige Indizien wie die geringe Sterblichkeit an Herz-Kreislauf Erkrankungen von Franzosen, deuten darauf hin. Dennoch tun sich Mediziner schwer mit der Empfehlung, täglich 1 Glas dunklen Rotwein zu trinken, da klinische Studien noch ausstehen.

 

Autor: Alexander Schreiber

Allgemeine Informationen

  • Ersteller

    agloco

  • Erstellungszeit

    Samstag, 15. Januar 2011, 03:33

  • Aufrufe

    64 748 (17,29 Aufrufe pro Tag)

Verbreiten

  • Verlinken