Sie sind nicht angemeldet.

Richtiges Verhalten im Notfall

 

Rettungswagen   im NotfallIn einer Notsituation, sei man selbst betroffen oder ein lieber Angehöriger, Freund oder Bekannter, ist man schnell überfordert und begeht eventuell einen folgenschweren Fehler. Dieser kleine Leitfaden soll zumindest in der Theorie Abhilfe schaffen.

Sollten unten aufgelistete Symptome auftreten, geht man wie folgt vor:


An allererster Stelle steht ohne lange zu überlegen, die Alarmierung des Notarztes unter der Rufnummer 112
.

 

Auch wenn kleinste Symptome schnell wieder abklingen darf man selbst oder Angehörige, Freunde und Passanten nicht zögern den Rettungsdienst anzurufen. Hier gilt die Devise: Lieber einmal zu viel als einmal zu wenig und das letzte Mal.
Am Telefon muss der Name, Anschrift, die Telefonnummer sowie eine knappe aber aussagekräftige Schilderung des Notfalles, angegeben werden

.
Symptome eines Herzinfarkts:

  • intensive Schmerzen und Brennen im Brustkorb hinter dem Brustbein
  • ein schweres Gefühl der Enge oder starker Druck auf der Brust
  • Schmerzen in beiden Armen und zwischen den Schulterblättern
  • Atemnot, möglicherweise bis hin zur Todesangst
  • Schmerzen im Oberbauch oder allgemeine Bauchschmerzen
  • Rückenschmerzen
  • Schmerzen in Hals und Unterkiefer
  • ein blasses Gesicht, kalter Schweiß auf Stirn und Oberlippe, Herzklopfen
  • ein veränderter Gesichtsausdruck, oft bis zur völligen Fremdheit
  • ein plötzlicher Kreislaufzusammenbruch mit und auch ohne Ohnmacht
  • Übelkeit und Erbrechen


Weitere Symptome eines Notfalls bei bestehender Herzerkrankung:

  • starke Herzrhythmusstörungen, Herzklopfen, Aussetzer bis hin zu Synkopen(Ohnmacht)
  • schneller Puls bis hin zum Kammerflimmern
  • Elektroschock durch den Schrittmacher / Defibrillator
  • Plötzliche Ohnmacht

 


Allgemeine Informationen

  • Ersteller

    agloco

  • Erstellungszeit

    Samstag, 8. Januar 2011, 03:41

  • Aufrufe

    10 514 (4,19 Aufrufe pro Tag)

Verbreiten

  • Verlinken