Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Seite erklären Sie Sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

olw

kann nicht mehr ohne Board

Beiträge: 116

  • Nachricht senden

21

Freitag, 4. Januar 2013, 00:32

kommt sicher auf die Menge an....versteh aber nicht, wie man diese Tabletten verwechseln kann.....die Form ist absolut selten und im kardiologischen Bereich wohl einzigartig.

Ich nehm seit etwa 2 Jahren Procoralan 7,5 2x täglich

agloco

Administrator

  • »agloco« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 356

Wohnort: Brandenburg

Beruf: Angestellter IT

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 6. Januar 2013, 07:01

Nun ja das ist eine skurrile Geschichte die mir jetzt aber zu lang erscheint. Nur einige Stichpunkte: Kein Licht-müde-Pillen runtergeschmissen-zusammengesucht (eine fehlte) Form ertastet-neue Proci aus dem Schrank geholt-geschluckt-Nudeln gegessen wo ich dann plötzlich eine aufgelöste Tablette fand welche aber nach Ramipril schmeckte-also Ramipril mit Procoralan vertauscht. Beide rot u. beide gleiche Größe aber völlig andere Oberfläche.
Na egal :rolleyes:
Linksventrikuläre Herzinsuffiziens 2008 8% Ef und 2017 48% EF- Defiträger

Das Herzkrank-Board auf Facebook

olw

kann nicht mehr ohne Board

Beiträge: 116

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 6. Januar 2013, 09:27

von welchem Hersteller ist das Ramipril?

olw

kann nicht mehr ohne Board

Beiträge: 116

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 8. Januar 2013, 21:18

Hallo? Gespräch beendet? Würde wirklich gerne wissen, von welcher Firma es in Deutschland rotes Ramipril gibt.

agloco

Administrator

  • »agloco« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 356

Wohnort: Brandenburg

Beruf: Angestellter IT

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 9. Januar 2013, 07:44

Sorry :)
naja was verstehst du unter rot? Also in schummrigen Licht sieht es roht aus ist aber eher ein blasses rot. Ich habe von zwei Herstellern Ramipril gehabt und beide waren rot. Derzeit habe ich das günstigere Medi von Zentiva Pharma vorher das Original bzw. das teurere.
Wie sehen deine denn aus? Sie sind flach aber an den Enden abgerundet.
Das Pantoprazol hat übrigens genau die gleiche Größe, Konsistenz und Form ist aber Gelb, da kann ich selbst nach all den Jahren keinen Unterschied im Mund feststellen.
Da kann mann es schon mal vertauschen, wenn man sich auf sein Gespühr verlässt :D

Grüße
Alex
Linksventrikuläre Herzinsuffiziens 2008 8% Ef und 2017 48% EF- Defiträger

Das Herzkrank-Board auf Facebook

olw

kann nicht mehr ohne Board

Beiträge: 116

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 15. Januar 2013, 11:29

Procoralan sind rosa/Lachsfarben. Entsprechend der Stärke haben sie entweder eine dreieckige Form (7,5mg) oder eine länglich-ovale (5mg)
Andere Darreichungsformen gibt es nicht. Es gibt nur einen Hersteller und keine Generika.

Wenn Deine gelb sind, dann hast a Problem mit den Augen oder schluckst was anderes :-)

Wie lange bekommst Du schon Procoralan?

olw

kann nicht mehr ohne Board

Beiträge: 116

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 15. Januar 2013, 11:52

Was ich noch fragen wollte: Im Eingangspost schreibst Du, daß Dein Puls von 75-80 auf 55-65 gesenkt wurde, etwas später, daß Dein Puls von 120 auf 55-70 abgesenkt wurde..... Dabei fällt mir auf, daß die Startwerte doch erheblich voneinander abweichen.....welche Angabe stimmt jetzt???

Dann schreibst Du einerseits: "Beide rot u. beide gleiche Größe aber völlig andere Oberfläche" und ein Posting später sind Deine Procoralan plötzlich gelb.....

Irgendwie kommt mir das ein wenig unglaubwürdig vor, was Du hier bzgl. Procoralan von Dir gibst......

Melli1986

User für alles

Beiträge: 32

Wohnort: Berlin

Beruf: Physiotherapeutin

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 16. Januar 2013, 15:50

Hallöchen, habe das Gespräch hier verfolgt und jetzt muss ich mich mal einmischen.

@olw: Was ist denn da unglaubwürdig? Ich hab das so verstanden, dass Alex einen Anfangspuls von 120 hatte, als er noch nicht eingestellt war. Dann mit den Medis ohne Procoralan ist er runter auf 75-80 und mit Procoralan dann nochmal runter auf 55-60. Ausserdem liegen zwischen den einzelnen Beiträgen 2 Jahre, da würde wohl jeder zusammenfassend sagen, dass er von 120 auf 55-60 runter ist. Desweiteren hatte auch ich schon blass rötliche Ramipril, das war im Krankenhaus. Und dort ist es ebenfalls vorgekommen, dass sogar eine Schwester mal die Ramipril mit den 5mg Procoralan (was meiner Ansicht nach ein blasses Orange hat) vertauscht hat und ich zwei Ramipril im Dosierer hatte. Und im schummrigen Licht sehen blass rot und blass orange (beides ovale Form) ja nicht wirklich unterschiedlich aus. Bei mir zu hause konnte ich auch schon mal Ramipril und Procoralan nicht auseinander halten und hätte sie auch beinahe vertauscht. Hab dann aber helles Licht angemacht und den Unterschied gesehen. Alex ist wohl hier der letzte der seine Glaubwürdigkeit in Frage stellen lassen muss! Sorry das ist meine Meinung.

Melli

agloco

Administrator

  • »agloco« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 356

Wohnort: Brandenburg

Beruf: Angestellter IT

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 17. Januar 2013, 07:41

Kein Problem aber lässt mich schmunzeln. :thumbsup: Ich habe dem Beitrag von melli nichts hinzuzufügen, sie ist erst kurze Zeit hier und kennt die Beiträge schon auswendig und vor allem GENAU. Ich habe es genau so geschrieben wie Melli es sagte und nichts anderes!!!

Aber ich muss mich entschuldigen, es sollte im letzten Post nicht Procoralan sondern Pantoprazol heißen. Da hast du Recht olw !!!(Habe es berichtigt)
Soll ich ein Bild aller drei Pillen in schwarz-weiß machen?
Nochmal, beide haben genau die selbe Farbe und die gleiche Länge (habe es nachgemessen) und sind abgerundet. Allerdings ist das Ramipril oben flach und rau. Im dunkeln, dazu noch abgelenkt sind sie schnell im Magen und da merkt man es nicht aus der über vier Jährigen Gewohnheit raus (bzw, etwas über drei Jahre Procoralan). Das Pantoprazol was ich noch nehme ist absolut identisch mit dem Procoralan außer die Farbe die im schummrigen Licht keine Rolle spielt. Um diese drei Pillen ging es ;)

Ist ja nun auch wurscht da keiner Erfahrungen hat, ich habe mich übergeben von der doppelten Dosis (was ich erst vom Doc genau erfahren kann) und gut ist.

Und ja ich schreibe oft etwas unverständlich, dann muss man sich das drei mal durchlesen, doch die 120 sind ohne Betas. Jedoch verstehen es zum Glück die meisten (kann man in meinen anderen Beiträgen aber nachvollziehen).

Grüße
Alex
Linksventrikuläre Herzinsuffiziens 2008 8% Ef und 2017 48% EF- Defiträger

Das Herzkrank-Board auf Facebook

30

Sonntag, 3. Februar 2013, 22:09

Hey!

Hab mir mal alles durgelesen. Schön andere hier zu finden die auch Erfahrungen mit Procoralan haben. Ich nehme es zwar schon seit 2 Jahren ( Aufgrund meiner Sinustachykardie), habe anfangsweise 5mg genommen, Dann Zeitweise da mein Kardiologe mit der Frequenz nicht zufrieden war 7,5 mg und jetzt bin ich seit meinem letzten KH aufenthalt auf 2x 5mg , da ich nach einem gescheiterten Absetzversuch einen Ruhepuls von 197 hatte.

Ich habe im laufe der Zeit mit dem Procoralan über 10 kg zugenommen, meine Haare sind viel dünner und spröder geworde ( geht euch das auch so?), und habe desöfteren mal lichtblitze aber trotzdem werde ich mir das Procoralan jetzt nicht so schnell wieder wegnehmen lassen, denn es hilft echt am besten.



LG



Gina