Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Seite erklären Sie Sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

agloco

Administrator

  • »agloco« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 359

Wohnort: Brandenburg

Beruf: Angestellter IT

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 13. Januar 2009, 03:14

Procoralan

Grüßt euch,

wollte mal wissen, ob einer von euch Das Medikament Procoralan einnimt?
Ich hatte es vor 1 Monat probehalber zur Senkung des Pulses bekommen. Es "greift" lediglich den Sinusknoten an und hat keinen Einfluss auf den Blutdruck wie Beta-Blocker. Damit bin ich rasch auf ein Puls von 55-65 gekommen von 75-80.
Anfangs hatte ich olle Nebenwirkungen, die nun aber verschwunden sind. Vieleicht durch die rasche Pulssenkung...
Wie sieht es bei euch aus? Hat jemand Langzeiterfahrungen?

Alles Liebe wünscht
alex
Linksventrikuläre Herzinsuffiziens 2008 8% Ef und 2017 48% EF- Defiträger

Das Herzkrank-Board auf Facebook

maria

angehendes Mitglied

Beiträge: 53

Wohnort: Potsdam

  • Nachricht senden

2

Freitag, 30. Januar 2009, 22:57

Abend Alex,

Erfahrungen habe ich selber nicht, habe darüber aber was gelesen. Bei sanego.de hat dieses Medikament einen sehr guten Ruf.

Es findet auch als Betablockerersatz verwendung. Wie geht es dir jetzt nach einem Monat damit?

Grüße an dich
Ps: werde in zukunft wieder mehr vorbeischauen.

maria
Der Gescheitere gibt nach!
Eine traurige Wahrheit, denn sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit.
(Ebner-Eschenbach)

agloco

Administrator

  • »agloco« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 359

Wohnort: Brandenburg

Beruf: Angestellter IT

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

3

Freitag, 30. Januar 2009, 23:35

Hy Maria schön dich zu sehen, wie geht es dir ?

Mitlerweile komme ich mit dem Procoralan gut zurecht. Habe es nicht erhöht da die derzeitige Dosis meinen Puls auf 60 drückt und auch hält. Seit dem komm ich kaum aus dem Takt auch nicht beim heissen duschen, ein tolles Medi, kann ich nur empfehken!!! :rolleyes:

alex
Linksventrikuläre Herzinsuffiziens 2008 8% Ef und 2017 48% EF- Defiträger

Das Herzkrank-Board auf Facebook

agloco

Administrator

  • »agloco« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 359

Wohnort: Brandenburg

Beruf: Angestellter IT

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 29. April 2009, 05:33

Hallo daniel,

da du ja dieses Medikament nun auch nimmst, würde mich mal interessieren in wie weit es sich auf dein Puls auswirkt? Und nimmst du es zusätzlich oder Ersatzweise?

Diese Lichtblitze die du beschrieben hattest, sind völlig normal und fast die einzigste Nebenwirkung, die allerdings nur in der Eingewöhnungphase auftritt. Mich haben diese allerdings verschont. :)

Ich sage immer, dass ist ein gutes,liebes Medikament. Zu den bösen zählen ACE-Hemmer usw.
Dummerweise hatte ich heute morgen keine Tablette mehr. Zwei Tage ohne Ivabradin...naja noch ist mein Puls normal,werd schon nicht sterben.

Grüße
Alex
Linksventrikuläre Herzinsuffiziens 2008 8% Ef und 2017 48% EF- Defiträger

Das Herzkrank-Board auf Facebook

Daniel1988

kann nicht mehr ohne Board

Beiträge: 346

Wohnort: Dortmund

Beruf: gelernter Rettungsassistent, seit 01.09.09 Medizinstudent

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 29. April 2009, 12:44

Hey Alex,

Mein Kardiologe meint, das dieses Medikament, nach einem Herzinfarkt verordnet wird, und es bei Schrittmacher bzw. defi trägern sogar gefährlich werden kann, weil es am Sinusknoten das Erregungsleitsystem beinflusst und somit sogar Rythmusstörungen begünstigt. Ich habe ab heute Sotalol bekommen, werd es damit ausprobieren....
Arrythmogene rechtsventrikuläre Dysyplasie, Träger eines Defigerätes, April 2008 Kammerflimmern, Februar 2009 Kammerflimmern,Herzstillstand.

Ich habe gelernt, egal wie viel ich mich kümmere, manche Menschen kümmert es nicht.

-- LEBE JEDEN TAG ALS WÄRE ES DEIN LETZTER --

agloco

Administrator

  • »agloco« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 359

Wohnort: Brandenburg

Beruf: Angestellter IT

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

6

Samstag, 2. Mai 2009, 06:10

Mh na das wusste ich ja garnicht :( Bisher bin ich jedoch mehr als zu zufrieden mit diesem Wirkstoff und möcht es eigentlich nicht missen. Werd das aber für den nächsten Docbesuch im Hinterkopf behalten ;)

Was bewirkt Sotalol bei dir daniel?


alex
Linksventrikuläre Herzinsuffiziens 2008 8% Ef und 2017 48% EF- Defiträger

Das Herzkrank-Board auf Facebook

Daniel1988

kann nicht mehr ohne Board

Beiträge: 346

Wohnort: Dortmund

Beruf: gelernter Rettungsassistent, seit 01.09.09 Medizinstudent

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

7

Samstag, 2. Mai 2009, 12:05

Das Sotalol senkt die Herzfrequenz und stabilisiert den sinusknoten, dadurch soll es zu weniger Rythmusstörungen und Tachykardiephasen kommen.... Ich bin mal gespannt ob das alles so hinhaut wie mein Arzt es mir verspricht.

LG Daniel
Arrythmogene rechtsventrikuläre Dysyplasie, Träger eines Defigerätes, April 2008 Kammerflimmern, Februar 2009 Kammerflimmern,Herzstillstand.

Ich habe gelernt, egal wie viel ich mich kümmere, manche Menschen kümmert es nicht.

-- LEBE JEDEN TAG ALS WÄRE ES DEIN LETZTER --

agloco

Administrator

  • »agloco« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 359

Wohnort: Brandenburg

Beruf: Angestellter IT

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 11. Januar 2011, 18:53

Eine Frage an euch die Procoralan zu sich nehmen.
Konntet ihr Nebenwirkungen wie kalte Hände und Füße - auch Kaltschweiß feststellen?

Nachdem ich Gestern keine Procoralan 5mg eingenommen hatte, hatte ich erstmals wieder warme Hände und Füße ohne kaltschweiß. Auf sanego.de habe ich gelesen, dass diese Nebenwirkungen bei etwa 4% auftreten wobei ich mir nicht sicher bin, ob das nicht einfach Zufall war.
Könnte man dies tatsächlich auf das Medikament zurückführen, wäre zu überlegen, ob man das nicht umstellt.

Findet sich jemand in diesen Symptomen wieder?

Grüße
Alex
Linksventrikuläre Herzinsuffiziens 2008 8% Ef und 2017 48% EF- Defiträger

Das Herzkrank-Board auf Facebook

Rosa70

Mitglied

Beiträge: 87

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 12. Januar 2011, 00:19

Hallo Alex,

auch ich habe eine Zeit Procoralan genommen.Ich habe davon auch keine kalten Hände und Füße bemerkt,hatte aber auch diese Lichtblitze ganz extrem.Ich habe es zweimal im Abstand von mehreren Monaten versucht zu nehmen,immer längere Zeit durchgehalten,aber diese Lichterscheinungen waren so schlimm,das es jedesmal wieder abgesetzt wurde,obwohl es auch bei mir endlich den Puls gesenkt hat.Ich habe dann alles in einem gleißenden Licht gesehen und wenn ich weggeschaut habe zog sich dieses Licht mit.Jetzt nehme ich Dronedarone plus Verapamil mit mehr oder weniger gutem Erfolg.

LG Rosa

Annerle

angehendes Mitglied

Beiträge: 52

Wohnort: Geesthacht

Beruf: KG in Rente

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 12. Januar 2011, 11:15

Da ich eh öfters kalte Hände und Füsse hab kann ich das gar nicht beurteilen.Lichtblitze hab ich auch nur noch,wenn ich extrem müde oder kaputt bin.Ansonsten bin ich froh,dass ich jetzt eine Herzfrequenz von um die 70 habe.

LG Anne
Humor ist,wenn man trotzdem lacht.