Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Seite erklären Sie Sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

mike

gehört zum Inventar

Beiträge: 522

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 23. Februar 2011, 14:39

super silvi aber nicht zu dünn werden ok :thumbsup:


agloco

Administrator

Beiträge: 1 356

Wohnort: Brandenburg

Beruf: Angestellter IT

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

12

Montag, 16. Mai 2011, 23:19

Da ich jetzt so sachte am Übergewicht laut BMI kratze und bald mehr Holz vor der Hütten hab als manche Dame, macht mir die ganze Kiste wirklich Sorgen.Zumal die Gewichtszunahme immer schneller voranschreitet. Nun sind es schon fast 17 kilo. Bei einigen von euch wurde der Betablocker ja gewechselt. Wie geht das von Statten ? Musstet ihr dazu in die Klinik oder wird das schrittweise ambulant durchgeführt ?

Mir reicht es jetzt wirklich, da muss was geschehen und noch mehr bewegen geht kaum noch.

Grüße
Alex
Linksventrikuläre Herzinsuffiziens 2008 8% Ef und 2017 48% EF- Defiträger

Das Herzkrank-Board auf Facebook

mike

gehört zum Inventar

Beiträge: 522

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

13

Montag, 16. Mai 2011, 23:24

ne den beta blocker habe ich von einen auf den anderen tag gewechselt. ist kein großer akt.


Andy

gehört zum Inventar

Beiträge: 1 006

Wohnort: .

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 17. Mai 2011, 06:49

ist wie mike schreibt.
was für ein bb nimmste denn?
wenn man nicht in bewegung bleibt, geht man auf wie ein hefeteig. dasss ist echt ärgerlich. besonders wenn man nix mehr kann.
Gib nicht auf sondern mache das Beste daraus

silvi

kann nicht mehr ohne Board

Beiträge: 137

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 17. Mai 2011, 09:14

Oh ja,das liebe Gewicht...davon kann ich seit einem Jahr ein buch schreiben!!!
Mittlerweile habe ich knapp über 10kg abgenommen....bin ja so gücklich :D
Also,ich bin zum Arzt...hab gesagt,das es so nicht mehr weiter gehen kann und
das ich gerne eine neue Sorte von den BB hätte!!!Alles ganz einfach,Alex!!!
Vllt läßt du abends auch noch dein Bierchen weg und stellst dir ein Crosstrainer
vor den Fernseher und innerhalb von ein paar Wochen hast du ein paar kilo weniger!!!
du bist ja zu unmögliche Zeiten wach...arbeitest du nicht,Alex???
Wenn man den ganzen Tag zu Hause ist und nicht großartig macht geht es sehr schnell
mit der Gewichtszunahme.So,war s bei mir...nach der Reha...ich war zu Hause,hab den Haushalt
gemacht und mich um meine Tochter gekümmert...aber mehr auch nicht...OOOhhhh doch...
Ich habe mich selbst bemitleidet...wieso ich und blablabla...naja,die Zeiten sind Gott sei Dank
vorbei!!!Ich gehe wieder Arbeiten,kümmere mich um meinen Haushalt und Garten,um meine Maus,
meinhe Ehemann und gehe nebenher Bedienen!!!Das brauch ich und mir geht es echt gut dabei!!!

Schönen Tag

Liebe Grüße
Sylwia

agloco

Administrator

Beiträge: 1 356

Wohnort: Brandenburg

Beruf: Angestellter IT

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 18. Mai 2011, 16:39

Danke euch, dass klingt ja relativ simpel, also probieren sollte man es denke ich.
Naja Bewegung, ich muss sagen, dass ich mich seit eineinhalb Jahren mehr bewege als vorher und dennoch habe ich ungefähr ab diesem Zeitpunkt angefangen zuzunehmen.(Der kleine-mein Neffe hällt mich mit Fußball etc. auf Trab. Dazu Gartenarbeit, Haushalt übliche Dinge ebend) Ich habe auch ein gesteigertes Appetitgefühl. Eben nur Komisch, dass ich die ersten eineinhalb Jahre nur gaaanz langsam zugenommen habe, wobei man kaum körperlich aktiv war.

@Silvy
Bin doch seit Anbeginn der Schöpfung Nachtmensch :D Absolviere mein Fernstudium und habe nebenbei auch noch einen Auftrag bekommen. Arbeite ebend nachts ;) Docs sagen ich solle es auch weiterhin so machen, wenn es mir dann besser geht als am Tage.

Achso ich nehme Metoprololsuccinat 47,5 1-0-1. Da ich eine Erkältung habe und anscheinend wieder Wasser auf der Lunge, da schon wieder der Defi piept, werd ich jetzt eh mal verfrüht einen Termin zum Echo machen, um eine Verschlechterung auszuschließen. Dabei werd ich das gleich mit den BBs klären oder vieleicht hat die Ärztin ja noch andere Tipps.

Silvy ich werde mir wohl wieder den Crosstrainer von den Großeltern holen, ne gute Idee ;)

Grüße
Alex
Linksventrikuläre Herzinsuffiziens 2008 8% Ef und 2017 48% EF- Defiträger

Das Herzkrank-Board auf Facebook

hella

kann nicht mehr ohne Board

Beiträge: 221

Wohnort: Berlin

Beruf: Lehramt Sonderschule

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 18. Mai 2011, 19:27

Mich wundert ein bissl, dass relativ wenig von den Ärzten dazu kommt. Oder hat euch jemand vorher gesagt, dass die die Bbs solche Nebenwirkungen haben? Wenn es "nur" (als Frau findet man nie nur) als Schönheitsproblem betrachten könnte, wäre es ja noch ok, aber die Gewichtszunahme ist ja auch ein Problem für den Kreislauf, den Blutdruck, das Herz. Eigentlich wäre es gut, wenn man sofort beraten werden würde, wie man diese Gewichtszunahme vermeidet.

Silvi, 10kg - das ist echt beachtlich, Respekt!

Mir hilft eine Faustregel halbwegs. Jeden Tag fünf Hände voll Obst und Gemüse (besser 3x Gemüse und 2x Obst) und dann ist der Rest egal. Die Sache ist spannend, da man gar nicht so unendlich viel mehr essen kann undsich das Essverhalten von allein verändert, denn natürlich fängt selbst der größte Kochmuffel irgendwann an, sich mal neue Gemüsesorten auszugucken und neue Rezepte auszuprobieren...(ich schwöre es, denn ich bin ein Kochmuffel). Das wäre mein Geheimtipp, damit kann ich es halbwegs ausbalancieren.

Alex wegen des Holzes vor der Hütte....nimmst Du außerdem Spiro? Hab ich gerade gedacht, denn das macht bei Männern solche Nebenwirkungen.

Hella
Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

;)

Andi61

angehendes Mitglied

Beiträge: 47

Wohnort: Niedersachsen

  • Nachricht senden

18

Samstag, 28. Mai 2011, 20:52

Meine Erfahrungen zu diesem Thema: Als man bei mir die Myokarditis festgestellt hat, wurde die Betablocker-Dosis schrittweise vervierfacht (Bisoprolol von 2,5 auf 10 mg). Innerhalb von einem halben Jahr habe ich dann 4-5 kg zugenommen - ob das nun aber am Betablocker lag oder an der körperlichen Schonung, die nötig war, damit die Entzündung ausheilen kann, sei mal dahingestellt. Ich habe mich in dieser Zeit weniger bewegt und mich genauso ernährt wie vorher - da ist es eigentlich kein Wunder, dass ich zugenommen habe (gleiche Kalorienzufuhr bei geringerem Kalorienverbrauch).

Während der Reha habe ich meine Ärztin gefragt, ob durch Betablocker das Abnehmen erschwert wird. Antwort: Nein, wäre ihr nicht bekannt. Und da ich während der Reha ohne Hungern und irgendwelche Pülverchen, nur durch Umstellung der Ernährung auf fett- und salzarm sowie reichlich Gemüse und Obst rund 1 kg pro Woche abgenommen habe, kann ich das auch nicht bestätigen. Und nach der Reha habe ich weiter abgenommen, obwohl ich den Betablocker immer noch nehme.

Übrigens wurde uns während der Reha immer wieder gesagt: Richtige Ernährung ist sehr wichtig, wenn man herzkrank ist. Bei Übergewicht bringt jedes Kilo weniger mehr Lebensqualität, weil so der Kreislauf entlastet und der Blutdruck gesenkt wird.

Viele Grüße,
Andi

jschmitt

User für alles

  • »jschmitt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Wohnort: Saarland

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

19

Montag, 1. August 2011, 11:50

Mein Kardiologe hat bei mir eine Betablocker Umstellung ( 02.03.2011 ) von Bisoprolol 10 mg auf Nebivolol 5mg vorgenommen.

Seit dieser Zeit habe ich ca 5 kg zugenommen, bei gleicher Kalorienzunahme.
Öfters am Tage bekomme ich Übelkeitsschübe.

Hat jemand im Forum Erfahrung Nebenwirkungen bei Einnahme von Nebivolol 5 mg ?

Gruß
Josef

Nicole

User für alles

Beiträge: 33

  • Nachricht senden

20

Montag, 1. August 2011, 20:46

...Mir hilft eine Faustregel halbwegs. Jeden Tag fünf Hände voll Obst und Gemüse (besser 3x Gemüse und 2x Obst) und dann ist der Rest egal. Die Sache ist spannend, da man gar nicht so unendlich viel mehr essen kann undsich das Essverhalten von allein verändert, denn natürlich fängt selbst der größte Kochmuffel irgendwann an, sich mal neue Gemüsesorten auszugucken und neue Rezepte auszuprobieren...(ich schwöre es, denn ich bin ein Kochmuffel). Das wäre mein Geheimtipp, damit kann ich es halbwegs ausbalancieren...

Ich hab 5 Kilo zugenommen seit ich Biso 2,5 nehme dazu noch Procoralan 2xtägl. und das obwohl ich mein Essverhalten nicht geändert habe im Gegenteil mich oft zwingen muss zu essen. Ich wurde so erzogen das man 5 Farben Obst und Gemüse essen soll am Tag, das ist gar nicht so leicht immer 5 Farben zu haben.

Ähnliche Themen