Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Seite erklären Sie Sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Brini

Mitglied

  • »Brini« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 70

Beruf: Hausfrau/Mutter

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Freitag, 4. Januar 2019, 10:42

Diät?

Hallo,
Ich würde gerne endlich wieder ein bisschen abnehmen. Das hat jetzt nix mit " guten Vorsätzen" oder so zu tun, es stört mich schon länger.
Es muss auch gar nicht so viel sein, ich wiege bei 1,79 m jetzt ca 79 kg. Aber mein wohlfühlgewicht liegt schon so 5 kg drunter.

Hat jemand von euch Erfahrungen mit Diäten und so im Zusammenhang mit Herzkrankheiten? Meine Werte scheinen ja alle stabil zu sein,von daher sehe ich da keine Probleme,oder?
Liebe Grüße Brini

Wolle

Moderator

Beiträge: 628

Wohnort: Hamburg

Beruf: Manager eines ökotrophologischen Kleinunternehmens

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

2

Freitag, 4. Januar 2019, 11:04

Moin,

ich sehe da keine grundsätzlichen Probleme. Es sollte nur keine Extremdiät sein. Am Besten so etwas wie FdH.
Grüße, Wolle

-------------------------
Meine Gesundheit ist mir zu wichtig, um sie den Ärzten zu überlassen.

Brini

Mitglied

  • »Brini« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 70

Beruf: Hausfrau/Mutter

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

3

Freitag, 4. Januar 2019, 11:19

Alles klar, danke schonmal
Liebe Grüße Brini

Wolle

Moderator

Beiträge: 628

Wohnort: Hamburg

Beruf: Manager eines ökotrophologischen Kleinunternehmens

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

4

Freitag, 4. Januar 2019, 13:04

Hast du schon einmal von der Brigitte-Diät gehört? Die scheint mir sehr sinnvoll und ausgewogen zu sein.
Grüße, Wolle

-------------------------
Meine Gesundheit ist mir zu wichtig, um sie den Ärzten zu überlassen.

Brini

Mitglied

  • »Brini« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 70

Beruf: Hausfrau/Mutter

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

5

Freitag, 4. Januar 2019, 15:15

Hab's mir gerade mal angeschaut. Klingt auf jeden Fall vernünftig. Mein Problem bei so was ist nur, dass ich schnell in extreme verfalle, also sobald ich merke ich nehme ab dann immer weniger esse und so. (Ich weiß, nicht gut). Und mit mehr Bewegung, na ja. Ich bin in den letzten 2 Monaten immer müder geworden. Ich könnte ständig schlafen. Ich bin jetzt nicht faul oder so, ich gehe ja auch mit den Kindern raus, und putze nebenbei auch viel.
Okay das gehört jetzt aber nicht zum thema. ^^
Liebe Grüße Brini

Wolle

Moderator

Beiträge: 628

Wohnort: Hamburg

Beruf: Manager eines ökotrophologischen Kleinunternehmens

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

6

Freitag, 4. Januar 2019, 17:03

Und mit mehr Bewegung, na ja. Ich bin in den letzten 2 Monaten immer müder geworden. Ich könnte ständig schlafen.
Mineralstoff- speziell Eisenmangel oder psychische Erschöpfung durch Überforderung?
Grüße, Wolle

-------------------------
Meine Gesundheit ist mir zu wichtig, um sie den Ärzten zu überlassen.

Brini

Mitglied

  • »Brini« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 70

Beruf: Hausfrau/Mutter

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

7

Freitag, 4. Januar 2019, 18:29

Wenn ich das wüsste...

Ich glaube nicht dass es am Mineralstoffe liegt. Ansonsten keine Ahnung
Liebe Grüße Brini

oilie

ist interessiert

Beiträge: 16

Beruf: Technischer Angestellter

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 3. Februar 2019, 18:30

Ich kann nur empfehlen, abends keine
Kohlenhydrate. Außer du hast noch was vor. Ansonsten sich etwas
Bewusstmachen wie viel kcal brauchst du am Tag, und diese nicht zu
überschreiten. Da eine extreme Diät nicht zu empfehlen ist , macht
eine Sanfte Ernährungsbewusste Lebensweise den größeren und
langfristigen Sinn.
DCM diagnostiziert Mitte 2018 Ef 46%. Seit Beginn der Medikamentengabe 2019 EF 59%