Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Seite erklären Sie Sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Betty1975

User für alles

  • »Betty1975« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 33

  • Nachricht senden

1

Samstag, 11. August 2018, 12:54

Gleich Antibiotika bei Infekt ?

Seit meiner Diagnose DCM war ich bisher infektfrei. Jetzt Hals-und Ohrenschmerzen, ein bißchen Husten und Heiserkeit. Meine eigene Diagnose " bei den heißen Temperaturen der letzten Tage immer schlecht geschlafen und Zug bekommen". Gestern hatte ich sowieso einen Termin bei meiner Hausärztin. Sie hat mich abgehört ( Lunge ist frei) und der Hals ist gerötet. Da Sie nächste Woche im Urlaub ist, habe ich ein Antibiotikum mitbekommen. Zu benutzen, wenn es noch schlimmer wird und damit es nicht aufs Herz geht. Das zu beurteilen finde ich gerade schwierig.
Bin jetzt unsicher....Habe kein Fieber, nur "den Kopf ein bißchen zusitzen". Gehen eure Ärzte bei leichten Infekten auch gleich mit der Antibiotikakeule ans Werk ?

Mir geht es ansonsten gerade ganz gut, die EF hat sich bei 40-45% eingependelt.

Bitte schreibt doch einmal von euren Erfahrungen.

Danke und Gruß, Betty

Wolle

Moderator

Beiträge: 580

Wohnort: Hamburg

Beruf: Manager eines ökotrophologischen Kleinunternehmens

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

2

Samstag, 11. August 2018, 18:29

Ich würde mich gegen eine sofortige Antibiotikumgabe verwahren.
Die meisten grippalen Infekte sind Virus-Infektionen, da sind Antibiotika sinn- weil wirkungslos.
Das Zeug wirkt nur gegen Bakterien und sollte nur nach klarer Diagnose gegeben werden. Alles Andere fördert nur die Bildung von resistenten Keimen.
Grüße, Wolle

-------------------------
Meine Gesundheit ist mir zu wichtig, um sie den Ärzten zu überlassen.