Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Seite erklären Sie Sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Avaron

ist interessiert

  • »Avaron« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 18. April 2018, 19:22

Erkältung

Wie ist das denn bei Euch wenn Ihr erkältet seid? Bei mir geht es dann gefühlt 2 NYHA Klassen nach unten. Normalerweise hab ich unter den aktuellen Medikamenten wenig gefühlte Einschränkungen. Die Herzrythmusstörungen sind fastd en ganzen Tag weg, außer vielleicht 20-30 VES am Tag. In 6 min kann ich gut und gerne 680m gehen. Beim Treppensteigen über 48 Stufen atme ich etwas schneller für vielleicht 2 minuten, aber ansonsten ist es meistens ganz okay.
Nur sobald ich die leichteste Erkältung habe kommen die Rythmusstörungen wieder häufig (mal gerne ne Stunde am Stück ventrikulärer Bigemismus, öfters am Tag) und ich muß auch in Ruhe stärker schnaufen. Ob das jetzt von den erstopften atemwegen durch die erkältung kmmt oder durchs Herz oder beides weiß ich nicht.

Merkt Ihr das auch so deutlich wenn sonstwas los ist im Körper? Ich frage mich dann immer woran ich eine Dekompensation wirklich erkenne. wirklich dramatisch fühlt sich das alles nicht an, aber man könnte es schon als die beschriebenen Symptome in light interpretieren.

Wolle

Moderator

Beiträge: 579

Wohnort: Hamburg

Beruf: Manager eines ökotrophologischen Kleinunternehmens

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 18. April 2018, 22:31

So etwas geht immer auf den Kreislauf, auch bei Gesunden. Deshalb soll manmit Infekten auch keinen Sport treiben oder sich sonst verausgaben. Der Kampf des Immunsystems mit dem Viren kostet Kraft.
Grüße, Wolle

-------------------------
Meine Gesundheit ist mir zu wichtig, um sie den Ärzten zu überlassen.