Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Seite erklären Sie Sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Illy

gehört zum Inventar

  • »Illy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 796

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 20. Januar 2011, 09:58

CRT-Schrittmacher

Ich wolle euch mal fragen, ob jemand von euch so einen crt schrittmacher hat ? Ich soll mich lt doc ja mal mit der sache befassen.
nun ja... dies und jenes lesen ist ja schön und gut. erfahrungen von "crt-trägern" zu hören ist aber eine andere sache.
kann mir jemand was darüber erzählen ? auch, ob sich die allgemeine lebensituation u qualität gebessert hat ?
danke u liebe grüße, illy (deren großschreibtaste grade nicht funktionieren will.....)

Beste Grüße, Illy ;)

Oliver

Mitglied

  • »Oliver« wurde gesperrt

Beiträge: 98

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 20. Januar 2011, 10:49

Sorry, aber ich habe diesen Beitrag gelöscht, da ich nicht damit einverstanden bin, daß alles was ich hier schreibe in Facebook veröffentlicht wird.
nein, ich will nicht in den Himmel - da kenn ich ja keinen....

Beiträge: 74

Wohnort: Schwäbin im Exil im Münsterland

Beruf: Rentnerin erstmal

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 20. Januar 2011, 13:49

Wir Frauen sind Engel und wenn man uns die Flügel bricht,
dann fliegen
wir einfach weiter...
auf einem Besen! Wir sind ja schließlich flexibel :love:

Andy

gehört zum Inventar

Beiträge: 1 006

Wohnort: .

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 20. Januar 2011, 14:38

wie oliver sagte: Im Defi-forum nachfrage. bis da ja mitglied also nix wie ran.
:thumbup:
Gib nicht auf sondern mache das Beste daraus

agloco

Administrator

Beiträge: 1 353

Wohnort: Im Exil nahe Polens

Beruf: selbstständig

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 20. Januar 2011, 16:47

Moin Illy,

wie kommt es denn dazu?
Wir haben hier auch einige, der Hans zb. Die Resynchronisationstherapie, die es erst gut 10 Jahre gibt, ist eine tolle Möglichkeit Herzinsuffizienzpatienten mehr Lebensqualität zu schenken. Ganz Nebenbei pumpt das Herz gleichmäßig und stärker als vorher.

Vieleicht schildert mal jemand seine Erfahrung?!

Grüße Alex :)
Linksventrikuläre Herzinsuffiziens 2008 8% Ef und 2017 50% EF- Defiträger

Das Herzkrank-Board auf Facebook

Illy

gehört zum Inventar

  • »Illy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 796

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 20. Januar 2011, 17:49

Hey Alex,

ja, wie kommt es dazu ? Es ging mir ja eigentlich relativ gut...immer wieder mal ein auf und ab...dennoch blieb meine Herzleistung stabil.

Nun hat sich mein Herz aber verschlechtert. Nicht viel...aber ich spüre es dennoch. Bin wieder schneller aus der Puste..und diese VES empfinde ich derzeit als sehr heftig. Mein Kardi hat mir jetzt einfach mal zur Aufgabe gemacht, mich damit zu befassen. Das Teil muss nicht heute und nicht morgen sein....aber vielleicht wäre es ein Schritt zu etwas mehr "Lebensqualität".... Werde alles weiter noch im März mit meinem Kardi und Ende März mit Berlin besprechen. Dann werden wir sehen. Wenn es denn heisst, Herz hat sich wieder erholt und CRT wäre momentan nicht nötig, dann wäre es ja toll.

Mich würde halt interessieren, ob sich die Herzleistung durch den CRT wirklich spürbar verbessert oder verbessern kann....

Wie das Gerät funktioniert und all diese Infos kenne ich schon. Ich würde gerne ein paar Erfahrungen hören....

Beste Grüße, Illy ;)

Annerle

angehendes Mitglied

Beiträge: 51

Wohnort: Geesthacht

Beruf: KG in Rente

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 20. Januar 2011, 18:18

Moin Illy,
also bei mir war es ja auch ganz ähnlich wie bei dir.DCM bekannt seit 6 1/2 Jahren mit EF von 18 %.Dann erst durch Schonung und Medikamente,später moderates Training auf 50 bis 55 %.Stabil bis Frühjahr/Sommer 2009,dann stetiger Abfall der EF bis auf 25-30 %,und wieder ein kompletter Linksschenkelblock.Also sollte ein 3-Kammer-System her um die Pumpe zu synchronisieren.Ende September 2009 dann OP,aber man konnte die dritte Strippe nicht legen.So half es meiner Leistung zwar nicht,aber es hat mir 5 Wochen nach Implantation bei Kammerflimmern das Leben gerettet.Am 21.1.2010 wurde dann die dritte Strippe von außen aufs Herz getackert.Nach anfänglichen Problemen wegen schwerer Lungenentzündung und so hat sich meine EF jetzt wieder bei 40 bis 45 % eingependelt.Nächste Woche ist wieder Kontrolle,mal schauen.
Also,mir hat es einmal das Leben gerettet und auch die Herzleistung wieder gebessert.Feines Gerät. :thumbsup:

LG Anne
Humor ist,wenn man trotzdem lacht.

Illy

gehört zum Inventar

  • »Illy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 796

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

8

Freitag, 21. Januar 2011, 09:55

Hey Anne,

danke für Deine Erklärung.

Kannst Du denn auch sagen, dass Du Dich dadurch allgemein besser und leistungsfähiger fühlst ? Früher hab ich immer alles vom BNP- und EF-Wert abhängig gemacht. Mittlerweile muss ich aber sagen, dass es davon nicht abhängt. Es gibt Leute, die fühlen sich mit einer EF um die 30 besser und stärker also so mancher mit ner EF von 50....

Auf jeden Fall wird dieses "Kästchen" Gesprächsthema meiner weiteren Arzttermine werden.....schaun wir mal.....

Danke u liebe Grüße, Illy

Beste Grüße, Illy ;)

Annerle

angehendes Mitglied

Beiträge: 51

Wohnort: Geesthacht

Beruf: KG in Rente

  • Nachricht senden

9

Freitag, 21. Januar 2011, 12:59

Moin Illy,
ich bin seit der dritten Strippe auf jeden Fall leistungsfähiger als vorher,allerdings lange nicht so fit,wie vor dem Leistungsabfall.Wer weiß schon wo ich jetzt ohne ICD wäre.

LG Anne
Humor ist,wenn man trotzdem lacht.

Illy

gehört zum Inventar

  • »Illy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 796

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

10

Freitag, 21. Januar 2011, 14:47

Kannst Du mir denn noch sagen, wie genau Dein "Begleiter" heisst ?

Danke erst mal und liebe Grüße, Illy

Beste Grüße, Illy ;)

Ähnliche Themen