Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Seite erklären Sie Sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

agloco

Administrator

  • »agloco« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 359

Wohnort: Brandenburg

Beruf: Angestellter IT

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 15. März 2009, 18:05

Was ist ein Tagesthema?

In diesem Forum geht es, wie der Name schon sagt, um das Thema des Tages. Dabei ist es völlig gleichgültig aus welchem Bereich des Lebens. Doch natürlich eignen sich aktuelle News aus den Nachrichten oder der Schlagseite der Zeitung am besten.
Und wer zuerst kommt, der malt auch zuerst.

Viel Spaß und rege Diskussion wünscht

alex :)
Linksventrikuläre Herzinsuffiziens 2008 8% Ef und 2017 48% EF- Defiträger

Das Herzkrank-Board auf Facebook

Bigi

gehört zum Inventar

Beiträge: 628

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 18. März 2009, 22:24

Tja Alex,
das läuft nicht so richtig, nääääääähhhhhhhh! :)
Mußt du mal den Anfang machen 8o ,dann klappts
auch mit dem Nachbar...ehhhhhh?
Jetzt ist der Tag rum und mir fällt nichts ein, im Moment. ;(
Malen kann ich auch nicht :weinen
Was jetzt? ;(
Vielleicht fällt mir ja noch was ein. Warte mal ab, was
der neue Tag so bringt. :smoke:
Gruss und Kuss Dein Julius. Ach nee...das ist doch die
Bigi
Das Herz hat seine Gründe,die die Vernunft nicht kennt.

Blaise Pascal ( 1623-1662 ) Philosoph

agloco

Administrator

  • »agloco« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 359

Wohnort: Brandenburg

Beruf: Angestellter IT

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 18. März 2009, 23:20

Ne es läuft nicht, in anderen Foren geht das sehr gut. so lernt man dazu :rolleyes: werd es auch wieder rausnehmen.

Stattdessen, bin ich für vorschläge offen. was wollt ihr gerne im mitgliederbereich haben? nur zu ;)

och bigi, ich bin doch so unkreativ... :D

alex
Linksventrikuläre Herzinsuffiziens 2008 8% Ef und 2017 48% EF- Defiträger

Das Herzkrank-Board auf Facebook

Illy

gehört zum Inventar

Beiträge: 1 796

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

4

Samstag, 21. März 2009, 17:47

Hallo....

Alex.....ich fang jetzt mal an mit dem Tagesthema


Also...

Das Thema ist ja schon seit Tagen......der Amokläufer....
Eine ganz arg schlimme Sache.....habe darüber gerade den Bericht im "Stern" gelesen. Ich sag´s mal so.....der Junge hatte einfach einen Knall........klingt komisch, ist aber so.

Was ich nun nicht verstehe ist, dass nun die Politiker gefordert werden, etwas zu tun........ Ja was denn Bitte ?

Waffen generell zu verbieten.....nur noch im Besitz der Staatsgewalt. So´n Mist.....irgenwann klaut dann ein Junge seinem Vater,der Polizist ist, die Knarre und dann ?

Es scheint, unser Volk will immer noch mehr Staatsgewalt...der enteignete Bürger.......gläsern sind wir ja schon.
Wenn man in andere Länder schaut, wie Itallien, Frankreich, Spanien oder die Schweiz, dann ist dort das Waffengesetz ganz locker....vor allem in der Schweiz... da darf z.B. jeder Soldat nach Entlassung sein Karabiner-Gewehr behalten...........Na ?
Ich bin der Meinung, dass hier ganz alleine die Eltern gefordert sind. Wenn Kinder so austicken, dann ist nicht die Gesetzeslage schuld, sondern die Erzieher. Mir scheint, Kinder lernen heute nicht mehr was "Respekt" heißt. Respekt vor anderen Menschen, vor Tieren und vor der Natur..........Man braucht gar nicht weit zu schauen.......überall in der Nachbarschaft gibt es genügend gut erzogene Kid´s aber auch die übelsten Gestalten......und dann seht ins Elternhaus........dann braucht man nicht mehr länger fragen........warum ?
Entweder herrscht Gewalt, oder absolute Lieblosigkeit...oder totales Überverwöhnen. Warum sind so viele Eltern nicht mehr in der Lage, richtig nach ihren Kindern zu sehen ? Unsere Eltern konnten es doch auch....und die hatten es damals bei weitem nicht so leicht wie heute.
Ein Lehrer z.B. ist heute absolut keine Respektperson mehr....im Gegenteil........ich wollte diesen Beruf heute nicht ausführen........Für mich war damals ein Lehrer eine absolute Respektperson......natürlich auch heute noch...aber ich bin ja auch kein Jugendlicher mehr....
Wenn man so in die Welt schaut und diese "kein Bock Generationen" sieht, kommt enem das blanke Grausen.


Man sucht die Schuld immer bei anderen....Politiker, Internet, Schule......warum nicht bei sich selbst.

In der Presse wird berichtet, eine Mutter hätte ihre 2 Kinder ertränkt.........ist da auch die Politik schuld....oder vielleicht die Stadtwerke, die das Wasser zur Verfügung stellen........? Ich weiss, das klingt verdammt ironisch.....aber es ist doch wahr......man kann nicht immer andere für schuldig halten........


Was meint Ihr dazu ?

Beste Grüße, Illy ;)

Bigi

gehört zum Inventar

Beiträge: 628

  • Nachricht senden

5

Samstag, 21. März 2009, 22:05

Tja, es bleiben einem die Worte weg.
Entsetzlich 8o
So viele junge Menschen die noch ihr ganzes Leben
vor sich hatten.
Sie hatten keine Zeit, wahr zunehmen, was mit ihnen
geschah.
Nur so, konnte der Täter ja auch töten.
Dem Opfer kein Gesicht geben.
Das einzige Opfer das sich auf seinen Tod hätte vorbereiten können- die Geisel im Auto-, ließ erlaufen.Dieser Mann hatte Angst und sie gezeigt.Er hatte emotionalen Kontakt aufnehmen können und Tim hatte ihn als Mensch erkannt.
Blind ohne Gefühle abknallen wie im Spiel.
Angetrieben von Hass,Verletztheit und krankhaftem Wahn.
Gott möge sie alle aufnehmen in seinem großen Verständnis.
Was uns dafür fehlt.
Illy,ich kann dich sehr gut verstehen.
Man kann Unglücke nicht verhindern. Sie geschehen und sind unfassbar.Sie entwickeln sich aus Angst,Hass,Wut
und Verzweifelung. Wenn man die Not oder auch das
krankhafte Verhalten seines Gegenüber nicht erkennt, oder wegschaut,keine Hilfe oder eine Lösung findet , ist das schon vorprogrammiert.
Man sollte wachsamer sein im Umgang mit seinem Mitmenschen. Wie schnell verletzt man einander und
merkt es nicht. Hat man zu dem, noch einen kranken,
verunsicherten , nicht gefäßtigten Karakter vor sich, kann es schnell zu Katastrophe kommen.
Die Tatwaffe spiel dann keine Rolle mehr. Es kommt zur
Tat. Nur wie und wieviele reißt der Täter mit?
Ein Messer tötet auch, aber eine Pistole oder Gewehr,
tötet sehr, sehr viele.Das Messer muss geführt werden,
man merkt sein Opfer. Die Pistole schafft distanz. Das Opfer, oder die Opfer bekommen kein emotionales Gesicht für den Täter. Hier, regiert das Kopfkino. Das ist nicht real!!! Der Satz, er wußte nicht mehr was er tat!!Passt!!
Was sagt Gott : "Herr verzeih ihnen, denn die wissen nicht was sie tun."
Das Herz hat seine Gründe,die die Vernunft nicht kennt.

Blaise Pascal ( 1623-1662 ) Philosoph

defi

gehört zum Inventar

Beiträge: 1 006

Wohnort: .

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

6

Samstag, 21. März 2009, 23:33

:schlafen: :schlafen: :schlafen:
Wurde was gesagt?

LG defi
Gib nicht auf sondern mache das Beste daraus

defi

gehört zum Inventar

Beiträge: 1 006

Wohnort: .

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 22. März 2009, 18:16

Achso.
Ich mág nicht so gerne über so eine Böse tat zu schreiben.

Man hat nicht aus Erfurt gelernt ;(

LG defi
Gib nicht auf sondern mache das Beste daraus

Bigi

gehört zum Inventar

Beiträge: 628

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 22. März 2009, 20:42

Sieht mans mal, es ist nicht einfach über ein aktuelles Thema zu schreiben.
Steht nur schreckliches in der Zeitung.
Das schönste Thema, ist, wenn ihr hier schreibt, daß es euch gut geht und ihr einen super schönen Tag hattet.
Das Herz hat seine Gründe,die die Vernunft nicht kennt.

Blaise Pascal ( 1623-1662 ) Philosoph

Illy

gehört zum Inventar

Beiträge: 1 796

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 22. März 2009, 20:42

Ja Defi..........ist schlimm....aber man darf sich diesen Dingen auch nicht verschließen.....

Aber es ist ja genug gesagt.......... morgen oder übermorgen gibts ein neues Thema....... denk Du Dir doch eines aus...........Thema Garten oder so.........?

Beste Grüße, Illy ;)

agloco

Administrator

  • »agloco« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 359

Wohnort: Brandenburg

Beruf: Angestellter IT

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

10

Montag, 23. März 2009, 06:23

Tja was soll ich dazu sagen, nicht viel denne s wurde soweit alles dazu gesagt.
Doch ich kann die Meinung von illymaus leider nicht nach vollziehen.
Der tim kam aus einer wohlbehüteten, gutsituierten familie und war kein sozialfall.
das eine hat mit dem andern auch nichts zu tun.hier darf man jetzt nicht die sozial benachteiligten, respektlosen jugendlichen ranziehen auch wenn deren gewaltpotential enormer ist.
das stecken viel größere dinge hinter. wenn der topf, von seinen mitmenschen, über jahre gefüllt wird, quillt er eines tages auch mal über.
der tim ist nicht so auf die welt gekommen um zu morden. die menschen bzw. diese gesellschaft haben ihn über jahre dazu gemacht.

wie bigi schon sagt und auch der herr stäuber. man muss seinen mitmenschen mehr aufmerksamkeit und respekt schenken...da liegt nämlich der hund begraben!!! und nicht im waffengesetzt oder gewaltverherrlichenden Spielen.


Grüße
der alex
Linksventrikuläre Herzinsuffiziens 2008 8% Ef und 2017 48% EF- Defiträger

Das Herzkrank-Board auf Facebook