Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Seite erklären Sie Sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Ganz-Gelassen

kann nicht mehr ohne Board

  • »Ganz-Gelassen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 164

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Samstag, 1. November 2014, 16:17

Kardiomyopathie, nun auch meine Mama

Ich habe meine Mutter am Mittwoch ins Krankenhaus bringen lassen... weil sie gelegen hatte, nicht essen konnte, total wirr im Kopf. Sie ist 76 Jahre alt. War vor 6 Wochen schon mal im Krankenhaus, damals waren die Salze total durcheinander. Ich habe damals gebeten, ein Echo machen zu lassen, das wurde damals nicht gemacht, wie ich nun erfahre. Damals hiess es, alles OB.

Nun kommt heraus, dass sie wieder Salze durcheinander hatte, sie hat Kalium IV bekommen, und bekommt die Brausetabletten. Außerdem hat sie eine Kardiomyopathie und die Nieren schwächeln. Erst mal wollen sie aber den Kaliumspiegel einstellen, um dann die Medikamente für die Kardiomyopathie einstellen zu können.

Nun hat sie aber zusätzlich auch noch Demenz... das ist mir ja schon die vergangenen Monate aufgefallen, aber diese Tage scheint es ganz schlimm zu sein..... Ich glaube, ihr Körper kann nicht mehr und ihre Zeit ist gekommen. Mein Bruder, der sie heute besuchte, sprach das auch an..... Bin nun ein wenig von der Rolle... Ärzte sind erst Montag wieder da... Ich werde sie morgen wieder besuchen und versuche das auch am Montag.
Hole dir nie Rat bei deinen Befürchtungen.

Herzdame

kann nicht mehr ohne Board

Beiträge: 270

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 2. November 2014, 14:04

;( Das tut mir echt leid! Ich wünsche dir ganz viel Kraft, auch das nun noch zu "wuppen". Meine Güte, manchmal wird einem echt viel aufgebürdet :S Ich drück dich mal virtuell
Chancen präsentieren sich uns mit Vorliebe in der Maske von Unannehmlichkeiten.

Wolle

Moderator

Beiträge: 494

Wohnort: Hamburg

Beruf: Manager eines ökotrophologischen Kleinunternehmens

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 2. November 2014, 14:57

Moin,

oje, Du kommst aber auch gar nicht zur Ruhe.
So ein Schiet, was soll ich da sagen?
Grüße, Wolle

-------------------------
Meine Gesundheit ist mir zu wichtig, um sie den Ärzten zu überlassen.

Ganz-Gelassen

kann nicht mehr ohne Board

  • »Ganz-Gelassen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 164

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 2. November 2014, 15:00

Heute war es sehr sehr schlimm..... total in einer eigenen Welt, sie glaubt, dass es April ist, sie hat ein Gitter vor dem Bett, zum Selbstschutz.... so kann sie alleine nicht mehr leben... schlimm.... hoffentlich bessert sich das wieder...
Hole dir nie Rat bei deinen Befürchtungen.

hella

kann nicht mehr ohne Board

Beiträge: 215

Wohnort: Berlin

Beruf: Lehramt Sonderschule

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

5

Montag, 1. Dezember 2014, 13:29

Manchmal bessert sich der mentale Zustand, wenn das Herz wieder besser arbeiten kann. Drück dir die Daumen
Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

;)

Ganz-Gelassen

kann nicht mehr ohne Board

  • »Ganz-Gelassen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 164

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 2. Dezember 2014, 12:09

Leider ist das nicht so. Meine Mama muß nun in ein Heim, ich muß das alles organisieren, Wohnung auflösen, Vers.. kündigen, usw... habe schon länger eine Vollmacht, Gott sei Dank... Aber das ist ne Menge Arbeit... hab ja sonst nix zu tun.
Hole dir nie Rat bei deinen Befürchtungen.

hella

kann nicht mehr ohne Board

Beiträge: 215

Wohnort: Berlin

Beruf: Lehramt Sonderschule

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 2. Dezember 2014, 18:02

Das tut mir echt leid. Viel Kraft.
Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

;)

agloco

Administrator

Beiträge: 1 352

Wohnort: Im Exil nahe Polens

Beruf: selbstständig

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

8

Freitag, 5. Dezember 2014, 09:19

Ach Gott,

und diese rkrankungen sind vorher nie bekannt geworden? Sowas kommt ja nun nicht von Heut auf Morgen. :huh:
Denke auch, dass sie wieder Klarer wird, wenn es ihr besser geht und sie stabil eingestellt ist. War bei meinem Nachbarn auch so, der nach einem Herzinfarkt urplötzlich stark dement wurde und kurze Zeit später völlig normal war. Das hängt schon zusammen.

Wie wird es die nächste Zeit ablaufen bei deiner Mutter?

Liebe Grüße
alex
Linksventrikuläre Herzinsuffiziens 2008 8% Ef und 2017 50% EF- Defiträger

Das Herzkrank-Board auf Facebook

Ganz-Gelassen

kann nicht mehr ohne Board

  • »Ganz-Gelassen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 164

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

9

Freitag, 5. Dezember 2014, 14:45

Naja, sie war vorher auch vergesseliich, das kam Schubweise. Nun aber ist es so, dass es zu Hause nicht mehr geht, da sie auch allein lebt. Ich habe sie mit Pflegedienst zusammen versorgt. Das letzte Jahr konnte ich gar nicht, und habe nicht mitbekommen, wie schlimm ihre Demenz fortgschritten ist. Sie ist nun im Heim die Wohnung löse ich auf, und zum Glück hilft mir mein Bruder. Für mich ist das zu viel.
Hole dir nie Rat bei deinen Befürchtungen.

agloco

Administrator

Beiträge: 1 352

Wohnort: Im Exil nahe Polens

Beruf: selbstständig

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

10

Montag, 22. Dezember 2014, 08:48

Achso Petra, dann ist es also nichts Neues. Es war schon vorher bekannt. Es klang so, als wäre das in der Klinik erst gekommen.

Wie sieht es denn jetzt aus? Hast du die Wohnung aufgelöst und wie denkt sie selbst darüber? Meinst du sie fühlt sich halbwegs wohl in dem Pflegeheim?
Das bedeutet ja alles sehr viel Stress für dich und deinen Bruder. Was da alles organisiert und geregelt werden muss...

Na drücke sie von uns allen mal fest zu Weihnachten :)

Alles Gute
Alex
Linksventrikuläre Herzinsuffiziens 2008 8% Ef und 2017 50% EF- Defiträger

Das Herzkrank-Board auf Facebook