Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Seite erklären Sie Sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Anni

kann nicht mehr ohne Board

  • »Anni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 308

Wohnort: Harz

  • Nachricht senden

1

Freitag, 27. Februar 2009, 11:49

Herz und Wetter

Hallo liebe Forum - Mitglieder,

gestern hatte ich mich eigentlich auf den angekündigten Sturm gefreut, liebe ich dieses stürmische Wetter doch eigentlich sehr. Gut.. er kam.. aber mir ging es gestern so gar nicht gut.
Eine Feundin, die gestern zu Besuch gekommen ist meinte, dass ich mich gar nicht wundern müsse, ist das Wetter ideal dazu, Menschen mit Herzproblemen, das Leben in diesem Moment zu erschweren. Näheres konnte sie mir allerdings nicht erzählen.
Wer weiß dazu mehr?

LG Anni
"Leben heißt für mich mehr Träume zu haben, als die Realität zerstören kann"

Illy

gehört zum Inventar

Beiträge: 1 796

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

2

Freitag, 27. Februar 2009, 17:44

Hey Anni,

also für mich ist das Wetter eigentlich immer schuld, wenn´s mir mal nicht so gut geht.....
"und ist die Runde noch so klein....einer muss der August sein...." Ne...irgendjemand muss doch die Schuld tragen.

Nein, aber nun mal im Ernst.....
Mir geht das schon auch so....wenn Wetterumschwung ist, dann merk ich das einfach am Kreislauf....oder bei Föhn....da brummt dann mein Schädel noch dazu....auch wenn´s zu warm und schwül ist....
Ich nehm das aber relativ auf die leichte Schulter....
Anni.....man gewöhnt sich im Leben an so manches....
Und Du hast es heute doch genau richitg gesagt....."es hätte viel schlimmer kommen können"

Kopf hoch........ ;)

Beste Grüße, Illy ;)

agloco

Administrator

Beiträge: 1 359

Wohnort: Brandenburg

Beruf: Angestellter IT

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

3

Freitag, 27. Februar 2009, 18:42

Hehe Föhn haben wir hier nicht ausser im Bad...doch als herzkranker ist man viel sensibler auf Luftdruckschwankungen etc.
Ich merke es auch. Es sind immer nur einzellne Tage, an denen man mich nur in die Ecke stellen kann, Kurzatmigkeit, Schwäche, verrückter Blutdruck, Herzschmerzen etc. Das sind dann wirklich Tage an dem das Wetter umschlägt.

An die alten Hasen: Wie kommt ihr mit dem heissen Sommer und deren Gewitter zurecht? Schränkt einen das stark ein oder ist es vieleicht doch entspannender als der kalte Winter?

alex
Linksventrikuläre Herzinsuffiziens 2008 8% Ef und 2017 48% EF- Defiträger

Das Herzkrank-Board auf Facebook

Christin

kann nicht mehr ohne Board

Beiträge: 208

Wohnort: Schalksmühle, NRW

Beruf: Rentnerin

  • Nachricht senden

4

Freitag, 27. Februar 2009, 19:42

Heiße Sommer und Gewitter...

Hallo...

Also mir geht es wenn es so richtig heiß draußen ist schon nicht gut... aber, wenn es dann noch Schwül wird mit anschliessendem Gewitter geht es mir noch besch.... eidener...
Wenn das Gewitter dann vorbei ist, und ein kühlerer kräftiger Wind über das Land fegt... dann geht es mir langsam besser.
Ich habe dann immer mit Rhythmusstörungen, Arrhythmien, Schwindel und einer total schlimmen Müdigkeit zu tun.... wirklich sooo Müde, das mich nichts mehr wach halten kann...

LG, Christin ;)
Das Leben ist nicht zu Ende, nur weil ein Traum nicht in Erfüllung geht.
Es hat nur einen Weg versperrt, damit man einen anderen sucht.


chin. Sprichwort

Bigi

gehört zum Inventar

Beiträge: 628

  • Nachricht senden

5

Freitag, 27. Februar 2009, 19:53

Genau so isses,
EXTREME WETTER-LAGEN sind mist!!! :h
Ansonsten darf ich nur meine Tabletten nicht vergessen. :spritze:
Dann gehts schon. ?(
Das Herz hat seine Gründe,die die Vernunft nicht kennt.

Blaise Pascal ( 1623-1662 ) Philosoph

Anni

kann nicht mehr ohne Board

  • »Anni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 308

Wohnort: Harz

  • Nachricht senden

6

Samstag, 28. Februar 2009, 10:32

lach .. bin mal gespannt, auf was man noch alles achten muss .. und das wo ich doch in den Bergen wohne :)
Hat das Essen und Trinken auch auswirkungen :rolleyes: ?
"Leben heißt für mich mehr Träume zu haben, als die Realität zerstören kann"

RenHe

kann nicht mehr ohne Board

Beiträge: 209

Wohnort: Darmstadt

  • Nachricht senden

7

Samstag, 28. Februar 2009, 12:08

Zitat

Hat das Essen und Trinken auch auswirkungen?


Je nach EF ist zuviel trinken doof...und generell sollte man etwas Salzärmer leben. Viel Frisches Obst tut dem Herzlein auch nicht schlecht ;)
Ding Dong...

Bigi

gehört zum Inventar

Beiträge: 628

  • Nachricht senden

8

Samstag, 28. Februar 2009, 15:43

Und aufs Gewicht achten!!
Belastet das Herz unnötig.
Das Herz hat seine Gründe,die die Vernunft nicht kennt.

Blaise Pascal ( 1623-1662 ) Philosoph

Elke

ist interessiert

Beiträge: 12

Wohnort: Deutschland

Beruf: Angestellte

  • Nachricht senden

9

Samstag, 28. Februar 2009, 23:07

Hallo,

auch ich merke mein Herz bei Wetterumschwüngen extrem. Gestern ging es mir nicht gerade gut: Kurzatmigkeit und Druck auf der Brust.

Die Hitze im Sommer und extreme Schwüle machen mir auch zu schaffen. Am besten sind noch kalte Winter.

Ab welcher Gewichtszunahme aufgrund von Wassereinlagerungen sollte man einen Arzt aufsuchen?

Allen ein schönes Wochenende

Elke
Schöne Grüße von Elke

Bigi

gehört zum Inventar

Beiträge: 628

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 1. März 2009, 13:21

Nimmst Du Entwässerungstabletten?
Wenn ja, musst Du wegen der Wassereinlagerung
mit dem Trinken, gerade zum Abend hin aufpassen.
Solltest Du, in 2 bis 3 Tagen mehr als 3 Kilo
zunehmen,reduziere Deine Trinkmenge auf maximal
1 bis 1 1/2 L. pro Tag. Kannst auch den Fingerdrucktest machen. Wenn Dellen am Bein zurückbleiben, hast Du Wassereinlagerungen. Sag das Deinem Arzt, vielleicht muss
die Digitalis-Dosis erhöht werden. Man nimmt das zur Herzstärkung.
Ansonsten, mach Beingymnastik. Füsse wippen, auf die Zehenspitzen, rauf und runter. Dann auf die Ferse, rauf
und runter.Beine strecken, anziehen, strecken usw.
Das Blut in den Beinen hat den weitesten Weg zurück zum Körper.Und kann nur über die Venenklappen hoch gepumt werden.Die Venenklappen öffnen und schließen sich aber nicht von alleine, man muß sie in Bewegung
bringen. Sonst staut sich das Blut in den Beinen.
Das Herz hat mächtig zu tun. Nicht gut bei Herzschwäche!!!!!
Tip von Bigi
Vielleicht hilfts Dir
Das Herz hat seine Gründe,die die Vernunft nicht kennt.

Blaise Pascal ( 1623-1662 ) Philosoph