Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Seite erklären Sie Sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Syd30

ist interessiert

  • »Syd30« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 9. Juli 2013, 21:44

in der Bewerbung Behinderung angeben?

Hallo Leute,

ich hab mal eine Frage, kennt sich jemand mit Bewerbungen schreiben aus? So wie man aktuell Bewerbungen schreibt? Schreibt man da eine Behinderung rein? In meinem Fall wäre es 100% Schwerbehinderung mit G. Das äussert sich in einer Muskelerkrankung ohne Diagnose und einer damals schlimmen Herzmuskelentzündung /Herzinsuffizienz - damals 19% Herzleistung, jetzt 50 bis 55% Herzleistung. Defibrilatorträger.
Nehme Herztabletten, bin nicht mehr so stressresistent wie früher vor der Herzerkrankung (kennt ihr das auch?) und bin nervlich viel angespannter und weine schneller (kennt ihr das auch? )

Wenn ich mich jetzt auf eine neue Stelle bewerbe, muss ich das in dem Anschreiben reinbringen oder erst im Bewerbungsgespräch? Was meint ihr dazu?
In der Stellenanzeige wird von Mobilität gesprochen, durch meine Behinderung habe ich auch keinen Führerschein. Es ist zwar eine Bürotätigkeit, hauptsächlich zumindest. Und ich kann auch normal gehen, brauche keinen Rollstuhl, aber habe halt eine Art stagnierende Muskelschwäche.

Bitte schreibt mal eure Erfahrungen und Meinungen dazu ja? danke.

lg syd

Wolle

Moderator

Beiträge: 505

Wohnort: Hamburg

Beruf: Manager eines ökotrophologischen Kleinunternehmens

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 9. Juli 2013, 21:53

Moin,

gerade gestern hat mir der Berater von der Arbeitsagentur erzählt, dass man das in eine Bewerbung in der freien Wirtschaft besser nicht hineinschreibt, weil die sich unter verschiedenen Behinderungen nichts vorstellen können. Bei einer Bewerbung an eine Behörde (zumindest in Hamburg) jedoch unbedingt, da Behörden bevorzugt Behinderte einstellen.
Frag' doch mal Deinen Berater, was er dazu meint.
Grüße, Wolle

-------------------------
Meine Gesundheit ist mir zu wichtig, um sie den Ärzten zu überlassen.

Syd30

ist interessiert

  • »Syd30« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 10. Juli 2013, 08:33

..

Moin,

gerade gestern hat mir der Berater von der Arbeitsagentur erzählt, dass man das in eine Bewerbung in der freien Wirtschaft besser nicht hineinschreibt, weil die sich unter verschiedenen Behinderungen nichts vorstellen können. Bei einer Bewerbung an eine Behörde (zumindest in Hamburg) jedoch unbedingt, da Behörden bevorzugt Behinderte einstellen.
Frag' doch mal Deinen Berater, was er dazu meint.
Danke wolle. Leider hab ich keinen Berater. Bin noch in einem Beschäftigungsverhaltnis. Meinst du jetzt alle Behörden oder mehr so kirchliche?

Wolle

Moderator

Beiträge: 505

Wohnort: Hamburg

Beruf: Manager eines ökotrophologischen Kleinunternehmens

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 10. Juli 2013, 16:00

Moin,
Meinst du jetzt alle Behörden oder mehr so kirchliche?
?(

Behörden sind staatliche Organe und haben mit Kirche nichts zu tun.
Grüße, Wolle

-------------------------
Meine Gesundheit ist mir zu wichtig, um sie den Ärzten zu überlassen.