Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Seite erklären Sie Sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

agloco

Administrator

  • »agloco« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 353

Wohnort: Im Exil nahe Polens

Beruf: selbstständig

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 18. Januar 2009, 19:23

Wasseransammlungen

Hallo ihr lieben,

mich würde mal interessieren, wie genau bemerkt man, das man Ödeme hat, sei es nun in den Beinen oder in der Lunge. Hört (so ein rasselgeräusch) bzw. sieht man diese oder macht man es lediglich an einer Gewichtszunahme fest?


lg
euer alex
Linksventrikuläre Herzinsuffiziens 2008 8% Ef und 2017 50% EF- Defiträger

Das Herzkrank-Board auf Facebook

RenHe

kann nicht mehr ohne Board

Beiträge: 209

Wohnort: Darmstadt

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 18. Januar 2009, 20:50

Aaaaaalso...

In den Beinchen/Füssen oder auch in den Fingern merkst du es dadurch das du lustige Dellen reindrücken kannst (Beine - Unterschenkel - Schienbein). In den Füssen, Zehen und Fingern bemerkt man leichte, weiche Schwellungen - es ist dicker als normal, man kann es aber leicht weg drücken und es kommt dann langsam wieder.

Ansonsten gäbe es noch Abdominalen Druck bei Ansammlungen im Bauch - sprich einen Druck auf die Leber bzw den Oberbauch.

In der Lunge merkst du es am ehesten durch Atemnot und Geräusche wie wenn du...ehm...viel zuviel geraucht hast ;)

Egal wo das Wasser rumlungert...ganz am Anang steht immer eine Gewicht zunahme und zwar locker 1 Kg pro Tag.

Mir hat man zwar am Anfang mal gesagt schon 200g zu nahme pro Tag, und seien ein Alarmzeichen, aber mit steigender EF in der Weihnachtszeit hatte sich das bei mir. Ich hatte damals ernsthaft am 25.12. überlegt ob ich wegen der 300g die ich mehr im Vergleich zum 24. hatte zum Arzt gehen sollte. An anderer Stelle im Internet fand ich die Regel 1 Kg pro Tag oder 1,5 binnen 2 Tagen seien ein Alarmzeichen, und daran halte ich mich.

Wenn es dir gar keine Ruhe lässt geh zum Hausarzt, Wassereinlagerung im Torso findet der in der Regel schon durch einfaches Abhören :)
Ding Dong...

agloco

Administrator

  • »agloco« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 353

Wohnort: Im Exil nahe Polens

Beruf: selbstständig

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 18. Januar 2009, 21:24

ah ok danke rene. :)

ich hab ja nämlich des öfteren mal leichte Schmerzen im Oberbauch quasi genau zwichen den letzen Rippenbögen oder unter der letzen linken Rippe, ich denke mal die Milz.

Ob das nun einen Zusammenhang gibt, wer weiss.

Rene, du hattest doch Wasser im Bauch richtig?

lg
alex
Linksventrikuläre Herzinsuffiziens 2008 8% Ef und 2017 50% EF- Defiträger

Das Herzkrank-Board auf Facebook

RenHe

kann nicht mehr ohne Board

Beiträge: 209

Wohnort: Darmstadt

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 18. Januar 2009, 21:40

Nunja...der Bauch war amtlich...was aber auch an der Stauungsleber lag. Du hast einen Druck im Bauch, so als ob du mal Luft ablassen müsstest und nicht kannst...ist nicht leicht zu beschreiben.

Aber wie gesagt...so was lässt sich schon alleine durch abhören klären.

Hast du den Gewicht zu genommen ?
Ding Dong...

agloco

Administrator

  • »agloco« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 353

Wohnort: Im Exil nahe Polens

Beruf: selbstständig

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 18. Januar 2009, 22:00

Ne habe ich halt nicht. Die Ärzte sagen auch immer, wenn man mal 500g mehr drauf hat, ist das kein Problem. erst ab ein kilo pro Tag sollte man sich Gedanken machen.

Ich zeige das nochmal meiner HA, die meinte das ist Magen Darm, kann davon nicht kommen. Naja.

Kommt es denn öfter vor, das wenn man ein schweres Lungenödem hat aber keinerlei wasser in den Beinen?

alex
Linksventrikuläre Herzinsuffiziens 2008 8% Ef und 2017 50% EF- Defiträger

Das Herzkrank-Board auf Facebook

RenHe

kann nicht mehr ohne Board

Beiträge: 209

Wohnort: Darmstadt

  • Nachricht senden

6

Montag, 19. Januar 2009, 00:36

Weiss nicht wie das mit den Lungenödemen und den Beinödemen so ist...aber ich vermute mal einen kausalen Zusammenhang zur Bewegung - sprich viel bewegung = wenig wasser in den Beinen... Aber ich bin kein Doc und kanns nicht sagen ;)

Stell dich einfach jeden Morgen auf die Wage dann bekommste das mit ;)
Ding Dong...

Anke

gehört zum Inventar

Beiträge: 471

Wohnort: NRW

Beruf: Kundenberaterin (Elternzeit)

  • Nachricht senden

7

Montag, 19. Januar 2009, 08:22

Hi,

also aus meiner berufl. Erfahrung mit Herzpatienten, kann ich zu Ödemen folgendes sagen: Du merkst auf jeden Fall die Wasseransammlungen. Wie Renhe schon beschrieben hat, drückst du mit dem Zeige finder mal ordentlich auf dein Schienbei, wenn eine Delle bleibt, ab zum Arzt.
Lungenödeme verursachen ein "Rasselgeräusch" beim Atmen, und leichte Luftnot, schwere Luftnot nur, wenn du voll mit Wasser bist. Außerdem bekommst du beim Lungenödem im liegen besser Luft, weil das Wasser der Lunge mehr Freiraum gibt.Im sitzen läuft alles zu.

Wasser im Bauchraum merkst du aber auch: Der Bauch rundet sich wie ein richtiger Bierbauch, die Haut ist sehr straff und ev. lässt nach Druck auch dort eine Delle übrig.

Alex, im Zweifel, IMMER zum Doc, auch wenn der schon mit den Augen rollt- der hat dien Problem ja nicht!Will keine Angst machen, aber je eher sowas festgestellt wird, desto besser für dich.
Muss aber zum beruhigen folgendes sagen: Wenn du aufgrund des Herzens Wasseransammlung bekommst, dann meistens in der Lunge, die ist zuerst dran, Beine folgen später. War bei meinem Patienten gut zu beobachten. Und die Lunge merkst du sofort, wegen der Luftnot und dem Rasseln.

Hoffe, ich konnte dir auch bischen helfen :nurse:


LG Anke
"Das Glück ist mit den Fleissigen!"

(arabisch)

agloco

Administrator

  • »agloco« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 353

Wohnort: Im Exil nahe Polens

Beruf: selbstständig

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

8

Montag, 19. Januar 2009, 18:02

Moin danke euch,

also generell, bekomme ich im liegen sprich wenn man ruhig wird, sowieso besser Luft. Bei der HI ist es ja wieder anders rum, dass man im liegen schwerer Luft bekommt obwohl wenn ich mich mal zurück entsinne, bin ich bald erstickt im liegen bei einem schweren lungenödem :rolleyes: ist ja auch wurscht.

Nur man kann ja nicht wegen jedem bissl zum Arzt gehen. Der muss ja denken...........
Aber so ein wenig sind wir doch alle Hypochonder:P

Doch selbst wenn man mal glaubt man hat ein Ödem und nächsten Tag ist es wieder besser, ist es doch eh kein Problem, oder?!

lg
alex
Linksventrikuläre Herzinsuffiziens 2008 8% Ef und 2017 50% EF- Defiträger

Das Herzkrank-Board auf Facebook

defi

gehört zum Inventar

Beiträge: 1 006

Wohnort: .

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

9

Montag, 19. Januar 2009, 18:32

Aha Dank von mir auch. Bin jetzt schlauer geworden. :super:
Gib nicht auf sondern mache das Beste daraus

Carmen

kann nicht mehr ohne Board

Beiträge: 245

Wohnort: Allgäu

Beruf: Frührentnerin

  • Nachricht senden

10

Montag, 19. Januar 2009, 18:53

Hallo Alex,

ich würde da trotzdem den Arzt drauf ansprechen. Sag ihm, daß Du Wassereinlagerungen hast. Ich bin eh erstaunt, daß du die Wassertabletten absetzen durftest. Das warst doch Du, oder? Und wenn Du sie nur bei Bedarf einnimmst (nach Wasserstand :D ), das kann schnell eskalieren mit den Wasseransammlungen. Also ich hätte ohne Wassertabletten ganz erhebliche Probleme mit Einlagerungen. Wenn es ganz schlimm ist, darf ich sogar noch eine mehr am Tag nehmen (3 x 40 mg Furosemid).
Ich nehme auch nicht gerne Tabletten, aber wat mutt dat mutt.

LG Carmen