Sie sind nicht angemeldet.

Viktoria

ist interessiert

  • »Viktoria« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

  • Nachricht senden

1

Montag, 9. August 2021, 15:20

Vorgestellt und Frage

Hallo Herzis.ich hab mich heute im forum krankheitsverläufe vorgestellt
Und hab doch auch gleich ne Frage.
Mein Kardiologe spricht immer vom nt-probnp Wert reduzieren.
Ich schwanke derzeit zwischen 300 und 400
Und schaffe es nicht meine Medikamente zu erhöhen.
Aufgrund extrem niedrigen Blutdruck.
Er meinte ich muss unter 125
Ich hatte im März 2021 troponin 26 und nt-probnp wert 1008
Und EF 20%
Derzeit habe ich EF 44%
Inwieweit beeinflusst Die EF den nt-probnp Wert?
Höherer nt-probnp wert,niedrigere EF?
Und was tut ihr bezüglich nt-probnp wert?
Ist er erhöht, wie senken?
Brauch ich mehr Zeit? Bin ich zu ungeduldig? Wie steht es mit nt-probnp und plötzlichen Herztod?
Fragen über Fragen
Bitte um eure Erfahrungen
LG aus Österreich 31803521867844786__0

Stevendcm

Mitglied

Beiträge: 65

Wohnort: Harz

Beruf: Außendienstler

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

2

Montag, 6. Dezember 2021, 04:20

Müsste ich mich erstmal reinlesen hab nix von gehört aber alles Gute halt uns mal auf dem laufenden..

Teletubi

unregistriert

3

Donnerstag, 9. Dezember 2021, 19:17

Radial360

Das kann sich durchaus auch nach einigen Jahren noch verbessern.
Man muss Geduldig sein und den richtigen Arzt finden.
Wichtig ist, das Dein Körper alles hat was er braucht.
Mineralien, Vitamine und andere Spurenelemente.
bei mir gab es erhebliche Mängel, die von den ganzen anderen Medikamenten erzeugt wurde.
Das stand auch in den Beipackzettel, aber es wurde nie untersucht.

Erst nach dem Wechsel zu einem anderen Arzt, wurde das erkannt und meinem Herzen ging es spürbar besser.

Ähnliche Themen