Sie sind nicht angemeldet.

Soccer8

Anfänger

  • »Soccer8« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 18. August 2021, 19:29

Leichte Myokarditis

Hallo zusammen,

bei mir wurde vor einigen Wochen eine (vermutlich zu dem Punkt) abheilende, leichte Herzmuskelentzündung diagnostiziert. Ich hatte keine starken Symptome, merkte allerdings nach meiner Sporteinheit einmal Herzrasen und einmal ein ziemliches Schwächegefühl. Als ob irgendwie nicht genug Energie im Kopf ankommen würde. Schwer zu beschreiben. Habe das aber darauf geschoben, dass ich wenig gegessen habe In der Nacht darauf kam Schüttelfrost und Bauchschmerzen sowie ziemliches Schwitzen dazu. Bin dann trotz allem zum Hausarzt, EKG und Blutuntersuchung. Nachdem ein inkompletter RSB zu sehen war, der neu aufgetreten ist, wurde ein Echo gemacht. Ich weiß, dass der oft keinen Krankheitswert hat, kann aber lt. meinem Arzt auch organisch bedingt sein. Das Echo führte die Internistin der Praxis durch, wo sie gleich sagte, man sehe eine leichte Herzschwäche. Außerdem war es vergrößert. Das gleiche sagte auch die Notaufnahme anschließend, welche mich dann wieder nach Hause schickte, da sie außer die Vergrößerung keine Auffälligkeiten sahen. Also keine Herzschwäche. CRP war etwas erhöht, sonst alles gut. Kardio eine Woche später sagte, dass Herz sei sehr gut nach den von ihnen vorgenommenen Untersuchungen. Allerdings vermutete die Kardiologin, dass eine Myokarditis vorlag, vor allem wegen dem was mein HA feststellte. Auslöser war vermutlich eine Impfnebenwirkung. Habe jetzt aber sechs Monate Sportverbot, muss regelmäßig Langzeit-EKG machen und Kontrolle dann. Was sagt ihr zu dem relativ langen Sportverbot? Was sagt ihr generell zu der Diagnose? War ja doch über Umwege..
PS: Bin Sportler, so 2-3x die Woche normal.
Danke.

Wolle

Moderator

Beiträge: 771

Wohnort: Hamburg

Beruf: Manager eines ökotrophologischen Kleinunternehmens

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

2

Samstag, 21. August 2021, 16:20

Moin,

herzlich willkommen hier.
Allerdings vermutete die Kardiologin, dass eine Myokarditis vorlag, vor allem wegen dem was mein HA feststellte. Auslöser war vermutlich eine Impfnebenwirkung. Habe jetzt aber sechs Monate Sportverbot, muss regelmäßig Langzeit-EKG machen und Kontrolle dann. Was sagt ihr zu dem relativ langen Sportverbot? Was sagt ihr generell zu der Diagnose? War ja doch über Umwege..
PS: Bin Sportler, so 2-3x die Woche normal.
Ich denke, dass das Sportverbot erstmal sinnvoll ist. Es ist ja nichts neues, dass Virusinfektionen, die nicht richtig auskuriert worden sind, bei starker körperlicher Belastung massive, zuweilen tödliche Schäden am Herzen verursachen können.
Impfungen sind auch eine Art Mini-Infektion.

Was treibst du den so an Sport?
Grüße, Wolle

-------------------------
Meine Gesundheit ist mir zu wichtig, um sie den Ärzten zu überlassen.

Soccer8

Anfänger

  • »Soccer8« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

  • Nachricht senden

3

Samstag, 21. August 2021, 21:04

Danke für deine Antwort!
Ich bin Läufer, meistens so 10KM 2-3x die Woche.