Sie sind nicht angemeldet.

Brini

kann nicht mehr ohne Board

  • »Brini« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 152

Beruf: Hausfrau/Mutter

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

1

Samstag, 21. März 2020, 13:48

Übelkeit im Liegen, nachts.

Hallo, ich hatte mich die Tage schonmal zurückgemeldet nachdem ich gesehen habe, dass jemand nachgefragt hat wie es mir geht. Auf diesem Wege wollte ich auch nochmal sagen: es tut mir einerseits schon leid, dass auch ich von mir gar nichts mehr hören lassen habe die letzten Monate. Für mich selber war es aber auch gut, weil ich einfach nicht mehr an mein Herz gedacht habe. Also abgelenkt war. Sport, Arbeit, Kinder Usw.

Ich hab es unten in dem Beitrag in der jammerecke schon kurz erwähnt. Dienstag muss ich zu nem vorgezogenen Termin zum Kardiologen. Weil mein Nt pro BNP wert steigt. War zwar nur auf 179 aber da er bisher noch nie erhöht war bzw. Unter 60 soll ich jetzt trotzdem hin.

Dadurch dass ich mich jetzt immer so abgelenkt habe, habe ich natürlich auch gar nicht mehr in mich hineingehört. So kann ich auch nicht sagen ob sich irgendwas verändert hat. (Auch wenn ich glaube, dass sich nicht viel verändert haben kann wenn der Wert nur so minimal erhöht ist).

Das einzige was jetzt in letzter Zeit war: einmal bin ich nachts auf einmal aufgewacht, weil mir total schlecht war. Bis ich dachte ich muss mich übergeben. Aber immer wenn ich aufgestanden bin, ging es wieder weg. Wenn ich dann wieder ein bisschen lag wieder das gleiche Spiel. Bis ich dann vomex Tabletten genommen habe, und mir ganz viele zusätzliche Kissen untergelegt habe. War dann den ganzen Tag total kaputt.
Ich dachte eigentlich dass war ne einmalige Sache. (War vor ca 2 Wochen).

Jetzt war letzte Nacht aber genau das gleiche Spiel. Da nervt schon ganz schön. Kann es mir aber auch nicht erklären. Ich bin auch wirklich kein Typ Mensch der sich übergibt. Oder dem schnell schlecht wird. (Geht noch nicht mal mit Finger im Hals, schonmal versucht - bei Magen Darm Krankheit.)

Da kann ich mir gar keinen Reim drauf machen. Weiß aber auch nicht ob ich das überhaupt beim Kardiologen erwähnen soll, kann mir nicht vorstellen das es was mir dem Herz zu tun haben soll.


So, genug gejammert. Ich hoffe es geht euch allen relativ gut. Ich versuche mich in Zukunft wieder öfter einzubringen.

Ich bin euch ja wirklich dankbar, habe schon so viele liebe Worte hier von euch bekommen.
Liebe Grüße Brini

Wolle

Moderator

Beiträge: 689

Wohnort: Hamburg

Beruf: Manager eines ökotrophologischen Kleinunternehmens

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

2

Samstag, 21. März 2020, 17:23

Das einzige was jetzt in letzter Zeit war: einmal bin ich nachts auf einmal aufgewacht, weil mir total schlecht war. Bis ich dachte ich muss mich übergeben. Aber immer wenn ich aufgestanden bin, ging es wieder weg. Wenn ich dann wieder ein bisschen lag wieder das gleiche Spiel. Bis ich dann vomex Tabletten genommen habe, und mir ganz viele zusätzliche Kissen untergelegt habe. War dann den ganzen Tag total kaputt.
Ich dachte eigentlich dass war ne einmalige Sache. (War vor ca 2 Wochen).
Kann sein, dass dir der Kreislauf im Schlaf so richtig zusammensackt.
Da kann ich mir gar keinen Reim drauf machen. Weiß aber auch nicht ob ich das überhaupt beim Kardiologen erwähnen soll, kann mir nicht vorstellen das es was mir dem Herz zu tun haben soll.
Du solltest das auf jeden Fall erzählen!
So, genug gejammert. Ich hoffe es geht euch allen relativ gut. Ich versuche mich in Zukunft wieder öfter einzubringen.
Hier bislang alles OK.
Ich bin euch ja wirklich dankbar, habe schon so viele liebe Worte hier von euch bekommen.
;)
Grüße, Wolle

-------------------------
Meine Gesundheit ist mir zu wichtig, um sie den Ärzten zu überlassen.

Brini

kann nicht mehr ohne Board

  • »Brini« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 152

Beruf: Hausfrau/Mutter

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

3

Samstag, 21. März 2020, 18:02

Das ist schön das hier alles in Ordnung ist.

Meinst du die Übelkeit kann vom Kreislauf kommen? Mein Blutdruck ist grundsätzlich ja immer in Ordnung gewesen.
Ich fand’s nur komisch weil ich sonst ja eigentlich nie mit Übelkeit Probleme hatte. Und als es das erste mal war, war es echt so schlimm, dass ich mir dann nen Eimer neben mein Bett gestellt habe. Aber es ist da jetzt beide Male so gewesen: ich wache auf weil mir total schlecht ist, also auch schon mit komischen Gefühl im Mund/Hals. Schwer zu beschreiben. Aber wenn ich dann aufstehe und ein paar Schritte gelaufen bin, ist es wieder besser. Wenn ich mich dann hinlege fängt es meistens nach ca 10 min wieder von vorne an. Flach liegen ist dann am schlimmsten.
Liebe Grüße Brini

Wolle

Moderator

Beiträge: 689

Wohnort: Hamburg

Beruf: Manager eines ökotrophologischen Kleinunternehmens

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

4

Samstag, 21. März 2020, 20:24

Vielleicht kommt es vom Kreislauf, vielleicht nicht. Mit dem Arzt darüber reden solltest du auf jeden Fall.
Grüße, Wolle

-------------------------
Meine Gesundheit ist mir zu wichtig, um sie den Ärzten zu überlassen.

Brini

kann nicht mehr ohne Board

  • »Brini« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 152

Beruf: Hausfrau/Mutter

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

5

Samstag, 21. März 2020, 20:37

Jawoll, Mach ich. ☺️
Liebe Grüße Brini

Brini

kann nicht mehr ohne Board

  • »Brini« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 152

Beruf: Hausfrau/Mutter

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 24. März 2020, 12:21

Wollte nur kurz Bescheid geben, was der Arzt gesagt hat. Also meine Werte sind gleich geblieben, es hat sich nichts verschlechtert. Laut ihm kam der BNP auch mal schwanken, wenn zum Beispiel mehr Extraschläge da sind.

Von meiner Arbeit (Fülle Regale im Drogeriemarkt, ca 10 Stunden pro woche) ist er nach wie vor bei der Lage momentan gar nicht begeistert. Aber was soll ich machen? Auf das Geld kann ich nicht verzichten und prophylaktisch krank schreiben kann er mich auch nicht. Ich seh das jetzt auch nicht so dramatisch.
Liebe Grüße Brini

Ähnliche Themen