Sie sind nicht angemeldet.

Snowflake

kann nicht mehr ohne Board

Beiträge: 111

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 10. Oktober 2019, 09:49

Update: Ich habe jetzt meinen Kardiologen gewechselt, weil er ja menschlich nicht sehr einfühlend war und ich bin total begeistert von meinem neuen Kardiologen, die beste Entscheidung! :)

Er ist sehr kompetent und mitfühlend. Kardiologe und Psychologe zugleich. Meine EF ist weiterhin bei 45%, ob es noch besser wird, wird sich im laufe der Zeit zeigen.

Dass ich im Vorruhestand bin, hält er für die beste Entscheidung, er meint, wir müssen schauen, dass es lange stabil bleibt und jeglicher Stress ist Gift. Und er sagte bewegen, bewegen, bewegen.

Das ist die beste Therapie! Ich wurde noch auf Schlafapnoe (Atemaussetzer in der Nacht) getestet, da hatte ich über Nacht ein paar Schläuche dran, konnte es aber zuhause machen. Die Ergebnisse bekomme ich Mitte November. :thumbsup:
Liebe Grüße Tatjana


50 Jahre DCM :rolleyes: Patient
0Ktober 18 EF 20%
Februar 19 EF 40%
April 19 EF 40%
Juli 19 46%
Oktober 45%
Ursache unbekannt, am ehesten verschleppte Herzmuskelentzündung

Andre

ist interessiert

Beiträge: 13

  • Nachricht senden

22

Freitag, 11. Oktober 2019, 14:19

Hallo Tatjana,
das hört sich doch sehr gut an. Dann hat sich doch der Wechsel gelohnt.
Ich gehe weiterhin arbeiten. Mit dem Stress ist echt so. Das merke ich bei mir auch.
Das ist richtig Mist und man muss ihn sich, soweit es geht, vom Laib halten.
Und Bewegung gibt mir auch die meiste Kraft und ein gutes allg. Wohlbefinden !!
Viele Grüße
André
DCM bekannt seit Okt 2017 mit Ef 17%; derzeit 43 %

Brini

kann nicht mehr ohne Board

  • »Brini« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 143

Beruf: Hausfrau/Mutter

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

23

Samstag, 12. Oktober 2019, 20:46

Das finde ich auch echt super, Tatjana.
Es stimmt schon, ein Arzt muss auch immer ein bisschen Psychologe sein. Ich wünsche dir wirklich sehr, dass es so bleibt oder sogar noch besser wird.

Alles alles gute für dich.
Liebe Grüße Brini

Snowflake

kann nicht mehr ohne Board

Beiträge: 111

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

24

Montag, 14. Oktober 2019, 22:32

Vielen Dank Andre und Brini
Liebe Grüße Tatjana


50 Jahre DCM :rolleyes: Patient
0Ktober 18 EF 20%
Februar 19 EF 40%
April 19 EF 40%
Juli 19 46%
Oktober 45%
Ursache unbekannt, am ehesten verschleppte Herzmuskelentzündung

Westfälin

ist interessiert

Beiträge: 9

  • Nachricht senden

25

Montag, 14. Oktober 2019, 23:23

"Update: Ich habe jetzt meinen Kardiologen gewechselt, weil er ja
menschlich nicht sehr einfühlend war und ich bin total begeistert von
meinem neuen Kardiologen, die beste Entscheidung! :)




Er ist sehr kompetent und mitfühlend. Kardiologe und Psychologe
zugleich. Meine EF ist weiterhin bei 45%, ob es noch besser wird, wird
sich im laufe der Zeit zeigen."

Ohne meinen menschlich sehr, sehr tollen Kardiologen hätte ich mich nicht so schnell seelisch berappeln können. Daher Glückwunsch zu deiner Entscheidung! Manche können es einfach, und viele eben leider nicht.
April 2018: Zusammenbruch nach monatelang verschleppter Erkältung, EF 40-45 %, stark vergrößertem Herz und akuter Luftnot, pro-BNP ~900, Klappeninsuffizienz

Juli 2018: Herz bereits etwas verkleinert, pro-BNP bei 35

August 2018: EF neu vermessen: 68%, Herz fast Normalgröße


Januar 2019: Ef 65 %, Herz Normalgröße, keine Klappeninsuffizienz
September 2019: EF 70 %, Herz Normalgröße, pro-BNP bei 21

Snowflake

kann nicht mehr ohne Board

Beiträge: 111

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 15. Oktober 2019, 09:35

Hallo Westfälin, ja bin echt froh, diese Entscheidung getan zu haben. Freue mich, dass es bei dir so gut geworden ist! Weiter so :) .
@Brini: hast du deinen Minijob schon begonnen? Wie war eigentlich dein Schluckecho?@Andre: Wenn du merkst, die Arbeit stresst dich zu sehr, hast du Methoden um abzuschalten?
Liebe Grüße Tatjana


50 Jahre DCM :rolleyes: Patient
0Ktober 18 EF 20%
Februar 19 EF 40%
April 19 EF 40%
Juli 19 46%
Oktober 45%
Ursache unbekannt, am ehesten verschleppte Herzmuskelentzündung

Andre

ist interessiert

Beiträge: 13

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 15. Oktober 2019, 11:55

Hallo Tatjana,
manchmal merke ich erst am nächsten Tag, dass die Arbeit zu viel war oder ich mit zuviel zugemutet habe.
Dann habe ich einen erhöhten Puls und das Herz fängt an zu stolpern.
Ich habe mir einen Sessel fürs Büro besorgt und versucht mittags so 30 Minuten auszuruhen.
Mit einer Pulsuhr versuche ich mich auch etwas besser zu kontrollieren.
Aber alles in allem klappt es mit der Arbeit ganz gut. Muss auch, alles andere kann ich mir leider derzeit nicht leisten.
Der nächste Schritt wäre für mich, die Arbeitszeit zu reduzieren, wenn es gesundheitlich schlechter gehen würde.
Ich versuche weiterhin so 2-3 mal die Woche zu joggen; ist auch sehr hilfreich.
Wenn ich den Beamtenstatus hätte, würde ich es auch so machen wie du.
Bei Besserung könntest du auch wieder ins Berufsleben eintreten, oder ?
Viele Grüße
André
DCM bekannt seit Okt 2017 mit Ef 17%; derzeit 43 %

Snowflake

kann nicht mehr ohne Board

Beiträge: 111

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 16. Oktober 2019, 09:56

Hallo Andre,
ja du musst echt vorsichtig mit deinem Herz sein, umso weniger Stress umso länger bleibt es stabil. Teilzeit wäre doch tatsächlich eine gute Idee bei dir? Hast du eine Berufsunfähigkeitsversicherung?
Ich habe auch eine Pulsuhr, die ist klasse und beruhigt.

Falls sich meine Werte wieder normalisieren sollten, könnte ich zwar nicht mehr Schulleiter oder den Lehrberuf machen, das ist zu gefährlich vom Stress her und keine Eltern wollen, dass die Lehrerin vor ihren Kindern Herzrythmusstörungen bekommt :D , aber ich könnte eventuell im Schulamt im Büro arbeiten, falls dann eine Stelle frei werden sollte.

Falls ich jetzt immer im Vorruhestand bleibe, möchte ich auf 450 Euro arbeiten. Ich warte noch ab, wie es bei mir weiterhin verläuft.
Aber ja du hast recht, ich bin immer dankbar dafür, dass ich Beamtin bin, war mir vorher nicht so bewusst, hatte auch nie im Leben damit gerechnet, dass ich mal so krank werde.


Bei mir wurde jetzt festgestellt, dass ich auch eine leicht bis mittelgradige Schlafapnoe habe ;( , eventuell muss ich eine Maske tragen :love: find ich nicht so toll......ich bin auch nicht der typische Schlafapnoepatient mit Übergewicht usw. und trotzdem......
Liebe Grüße Tatjana


50 Jahre DCM :rolleyes: Patient
0Ktober 18 EF 20%
Februar 19 EF 40%
April 19 EF 40%
Juli 19 46%
Oktober 45%
Ursache unbekannt, am ehesten verschleppte Herzmuskelentzündung

Brini

kann nicht mehr ohne Board

  • »Brini« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 143

Beruf: Hausfrau/Mutter

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 16. Oktober 2019, 15:35

Hallo,
Ja ich habe meine Arbeit angefangen. Montags und dienstags vormittags und wenn möglich auch noch donnerstags vormittags. Sonst lohnt es sich vom Geld her fast nicht. Ja es ist anstrengend, aber ganz ehrlich: im Moment überwiegt das gute Gefühl, dass ich in der Zeit weder an mein Herz denke, noch an irgendwas anderes. Das tut schon gut. Ich habe trotzdem natürlich die rythmusstörungen, auch permanent so ein komisches Gefühl in der Halsgegend. Kann ich gar nicht so richtig beschreiben. Fühlt sich ein bisschen an wie wenn man ganz arg aufgeregt ist oder so. Keine Ahnung. Ich denk nicht dass es was bedeutet.

Schluckecho habe ich erst Anfang November.

Weiterhin alles liebe euch allen.
Liebe Grüße Brini

Andre

ist interessiert

Beiträge: 13

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 17. Oktober 2019, 15:32

Hallo Tatjana,
Berufsunfähigkeitsversicherung habe ich nicht. Ich habe mal drüber nachgedacht, aber war der Meinung, das lohnt sich nicht.
Heute weiß ich es besser...
Die neueren Pulsuhren zeigen auch die Herzfrequenzvariabilität an. Das ist so eine Art Stresswert für das Nervensystem und Herz.
Daran orientiere ich mich auch etwas und gibt einen Hinweis, wie es mit Stress und Entspannung aussieht und das Herz sich auf
die unterschiedlichen Belastungen einstellt.
Auch könnte ich wohl 1-2 Tage die Woche Home-Office einrichten, dass wäre dann erstmal der nächste Schritt.
Mit deiner Schlafapnoe ist natürlich nicht gut und an so eine Maske muss man sich wohl erst ganz schön gewöhnen.
Habe ich bei mir nicht testen lassen, bzw. wäre ich gar nicht auf die Idee gekommen.
Viele Grüße
André
DCM bekannt seit Okt 2017 mit Ef 17%; derzeit 43 %