Sie sind nicht angemeldet.

Andre

ist interessiert

Beiträge: 7

  • Nachricht senden

51

Montag, 8. Juli 2019, 12:15

Hallo Tatjana,
eine Biopsie wurde, glaube ich, nicht gemacht.
Ich hatte eine Herzkatheteruntersuchung und im MRT wurde dann festgestellt, dass sich im
Muskel Gewebe befindet, welches dort nicht hingehört bzw. sich Bindegewebe gebildet hat.
Hattest du eine Biopsie und konnte eine Schädigungsgrad festgestellt werden ?
Viele Grüße
André
DCM bekannt seit Okt 2017 mit Ef 17%; derzeit 43 %

pelztier86

Anfänger

Beiträge: 2

  • Nachricht senden

52

Montag, 8. Juli 2019, 14:23

@Andre
was ist denn bei dem Herzkatheter herausgekommen? Da werden ja auch die Drücke im rechten Herzen und in den Lungenkapillären (PCWP) gemessen und nicht nur die Biopsie gemacht worden sein.
Wie lautete dein MRT-Befund von den Funktionswerten her (EF, EDV, ESV, SV....)?
Stimmte der mit dem Echo überein? Würde mich mal interessieren.
Wenn du magst, kannst du den Befund hier mal abtippen, sofern du ihn hast....

Bei mir stimmen Echo und MRT nämlich i.d.R gar nicht überein, wobei bei mir die Schallbarkeit auch schlecht ist.

Snowflake

Mitglied

Beiträge: 91

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

53

Montag, 8. Juli 2019, 21:55

Hallo Andre, ich habe nur eine Herzkathederuntersuchung und ein MRT gemacht. Dabei ist aber nichts nennenswertes gefunden worden. Vereinzelte winzige Vernarbungen die aber laut Kardiologen unwesentlich sind und die eine DCM nicht auslösen können. Meine Herzkranzgefäße sind alle glatt und rein. Eine Bopsie könnte ev, noch Aufschluss bringen, aber mein Kardiologe rät davon ab, er meinte die Chance sei gering etwas zu finden. Vererbt ist es auch nicht und eine Autoimmunerkrankung, speziell am Herz ist auch unwahrscheinlich, sonst hätte ich laut Hausarzt auch an anderen Organen Probleme. Ich möchte aber mein Blut darauf trotzdem testen lassen, da muss ich aber in einem speziellen Institut testen lassen und noch einen Termin ausmachen. Eigentlich bleibt bei mir nur der Stress als Ursache.....hmm...
Liebe Grüße Tatjana


50 Jahre DCM :rolleyes: Patient
0Ktober 18 EF 20%
Februar 19 EF 40%
April 19 EF 40%
Ursache unbekannt

pelztier86

Anfänger

Beiträge: 2

  • Nachricht senden

54

Montag, 8. Juli 2019, 23:11

@Tatjana

Darf ich auch dich fragen, inwieweit bei dir EF, Herzkatheter und Echo in den Werten übereinstimmen?

Patchy LGE könnte Fokge einer stattgefundenen Myokarditis sein. Durch unterschiedliche Genetik ist es möglich, dass Menschen unterschiedlich empfindlich auf eine Myokarditis reagieren und unterschiedliche Regenerationspotenziale haben.

Brini

kann nicht mehr ohne Board

Beiträge: 115

Beruf: Hausfrau/Mutter

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

55

Dienstag, 9. Juli 2019, 07:07

Also bei euch wird ganz schön viel gemacht, um die Ursache rauszufinden. Allerdings war ja bei euch allen die ef am Anfang sehr niedrig. Wahrscheinlich deshalb?
Bei mir wurde lediglich zum Echo noch ein mrt gemacht, um eine myokarditis auszuschließen.
Jetzt muss ich mich damit abfinden, dass die Ursache nicht geklärt werden wird
Liebe Grüße Brini

Andre

ist interessiert

Beiträge: 7

  • Nachricht senden

56

Dienstag, 9. Juli 2019, 11:45

Hallo zusammen,
der Herzkatheter hat bei mir auch nichts ergeben.
Im MRT wurden Fibrosen festgestellt; LGE im Herzmuskel oder so was ??
@Tatjana: Ich vermute auch Stress. Wobei die Ärztin meinte, dass eine solche Erkrankung nicht unbedingt durch Stress allein
entstehen kann. Wohlmöglich in Verbindung mit einer Myokarditis, die nicht mehr genau nachgewiesen werden kann.
@Pelztier: Mein Befund habe ich nicht zur Hand, aber es gab Abweichungen.
Ultraschall waren EF 25 % im MRT dann 17 %.
Bei einer der letzten Untersuchungen meinte aber die Ärztin das ich gut schallbar bin und die Ergebnisse
nahe der Realität sein müssten.
@Brini: Mir wurden die Untersuchungen empfohlen und mussten auch durchgeführt werden, um mögliche Ursachen aufzudecken
bzw. auszuschließen. Das hängt bestimmt mit der niedrigen EF zusammen.
Viele Grüße
André
DCM bekannt seit Okt 2017 mit Ef 17%; derzeit 43 %

Snowflake

Mitglied

Beiträge: 91

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

57

Dienstag, 9. Juli 2019, 16:50

Hallo Pelztier,

das MRt wurde erst nach 2 Monaten gemacht, da hatte ich dann EF 35% und im Mrt 28-33%, in der Herzkathederuntersuchung 36 %.


@ Brini: Ich denke auch, es war wegen der schlechten AnfangsEF von 20 %. Das hat dann alles mein Kardiologe eingeleitet.


@ Andre: Ja genau, ich denke auch eine Mischung von Stress und nicht mehr nachweisbare Myokarditis....


Wann hast du denn wieder Kontrolle? ;)


@ Wolle: Darf ich fragen, wie es dir jetzt mit deinem neuen Herz geht? Deine Transplantation liegt ja länger zurück. Musst du dich sehr einschränken?



Liebe Grüße Tatjana


50 Jahre DCM :rolleyes: Patient
0Ktober 18 EF 20%
Februar 19 EF 40%
April 19 EF 40%
Ursache unbekannt

Andre

ist interessiert

Beiträge: 7

  • Nachricht senden

58

Dienstag, 9. Juli 2019, 18:04

Hallo Tatjana,
Intervall ist jetzt halbjährlich und somit wieder im Dezember.
Werde aber wahrscheinlich im September beim Hausarzt auch nochmal den BNP-Wert überprüfen lassen; je nach
Wohlbefinden.
Aber vielleicht sollte man sich nicht zu viele Sorgen machen...
DCM bekannt seit Okt 2017 mit Ef 17%; derzeit 43 %

Snowflake

Mitglied

Beiträge: 91

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

59

Mittwoch, 10. Juli 2019, 17:49

Ok, ja ich denke auch, Schwankungen sind normal. Ich war heute auch mutiger, und bin mit meinem Pferd ausgeritten im Schritt und bisschen Trab und nicht mehr nur mit ihr spazieren gegangen. Hat echt gut getan, auch wenn ich jetzt völlig kraftlos in dem Sofa hänge
Liebe Grüße Tatjana


50 Jahre DCM :rolleyes: Patient
0Ktober 18 EF 20%
Februar 19 EF 40%
April 19 EF 40%
Ursache unbekannt

Ähnliche Themen