Sie sind nicht angemeldet.

Betty1975

ist interessiert

  • »Betty1975« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 11. Juli 2018, 20:44

...zurück aus der Reha

...Bin ich nun seit letzten Donnerstag. Ich war überrascht über kontrolliertes Ergometer fahren und Wolken sowie Gerätetraining, hieß es doch noch 1 Tag vor der Reha bei meiner Kardiologin " bis Ende Oktober weiterhin nur langsame Spaziergänge". Kann die Reha in Damp nur empfehlen, auch wegen der vielen sonstigen Informationen rund um Arbeit, Rente, Schwerbehinderung. Die ersten 2 der 4 Wochen habe ich zwischen dem Programm viel gelegen und leider brauche ich auch jetzt nach 3-4 Stunden eine Liegepause. Die Ärzte hatten viel Zeit mich rund um meine Erkrankung aufzuschlagen und auch die psychologischen Gespräche haben gut getan. Vor allem, da nun endlich jemand ausgesprochen hat, dass sich die EF wohl nicht mehr über 45% bewegen wird, auch aufgrund des kompletten Linksschenkelblockes.
Ich hoffe jetzt, dass sich trotzdem mein Befinden, die Müdigkeit und Schlappheit ( gerade bei Temperaturen ab 25°C) in den nächsten Wochen so verbessern wird, dass ich spätestens September-Oktober wieder in die Wiedereingliederung gehen kann. Bis dahin soll ich täglich ein moderaten, puls kontrolliertes Training auf dem Ergometer machen. Zudem wurde mir die Sprechstunde für Herzinsuffizienz-Patienten in der Uniklinik Münster ans ❤
gelegt. Hat jemand von euch diesbezüglich schon Erfahrungen gemacht ?

Ich schick euch herzliche Grüße,
Betty

HELGE

angehendes Mitglied

Beiträge: 51

Wohnort: Rheine

Beruf: Personaldisponentin

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 11. Juli 2018, 21:15

Hallo Betty,

UKM ist prima! Ich bin seit März letzten Jahres da und super zufrieden.

Wenn die Rehabilitation gut War, dann muss es jetzt nur positiv weiter gehen.
Setze dich nicht unter Druck, wenn du dir zeit nimmst kommst du wieder auf die Beine.

Liebe grüße,

Helge