Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 42.

Mittwoch, 7. Februar 2018, 13:12

Forenbeitrag von: »Wintermute«

Mehrfache Myokarditis stellt Mediziner vor Rätsel

Zitat von »Kardio« Hallo zusammen, ich meld mich mal wieder, weil es mich tatsächlich wieder erwischt hat. Erneute akute Myokarditis (nachgewiesen im MRT). Diesmal wird das Ganze reumathologisch abgeklärt, nachdem ich darauf bestanden habe. Bisher habe ich noch keine Ergebnisse, hoffe aber, dass endlich der eigentliche Auslöser dieser ständigen Entzündungen gefunden werden kann. Ich hoffe euch geht es soweit gut und ihr habt keinen "Rückfall" erlitten. Na so ein Mist ... Ich drücke Dir die Daum...

Mittwoch, 9. August 2017, 19:29

Forenbeitrag von: »Wintermute«

Ungeklärte Tachykardie, Betablocker?

Es wird höchstwahrscheinlich Gadolinium verwendet werden. Damit können entzündliche oder ichämische Bereiche und Narben sichtbar gemacht werden. Entsprechend sinnvoll zur Feststellung ob was vorliegt oder vorlag was die Symptome erklärt. LG Wintermute

Sonntag, 30. Juli 2017, 11:03

Forenbeitrag von: »Wintermute«

Myopericarditis - nach 2 1/2 Monate Zusammenbruch

Super, schön dass die Untersuchungsergebnisse alle gut sind!!

Samstag, 29. Juli 2017, 13:34

Forenbeitrag von: »Wintermute«

Myopericarditis - nach 2 1/2 Monate Zusammenbruch

Ich denke ein Arztbesuch macht Sinn. Zumindest schauen dass Herzenzyme (insb Troponin) normal sind und EKG und Ultraschall passen. Besser wäre noch ein MRT, dort kann man Entzündung sehen/aussschließen. Gut möglich dass wieder alles unauffällig ist. Hier gibt es viele bei denen die Genesung sehr zäh verlaufen ist. Da kann ich nur empfehlen auf deinen Körper zu hören, dich also weiter zu schonen. Alles andere bringt mE nix. (Auch wenn alle Untersuchungen okay sind scheint das oft einige Zeit zu b...

Donnerstag, 16. März 2017, 13:29

Forenbeitrag von: »Wintermute«

ungeklärtes Fieber

Hi Windhund ja, habe auch bereits einiges zu der Möglichkeit einer Autoimmunproblematik nach einer Entzündung gelesen. Macht sicher Sinn mal nach Rheuma, Lupus und Autoantikörpern zu schauen. Wurde bei mir mal gemacht, aber zum Glück (/leider?) ohne Befund. Allerdings kann ich da auch nciht wirklich die Belastbarkeit der Ergebnisse beurteilen ... Hier gibt es einen ganz guten deutschen Übersichtsartikel: https://www.aerzteblatt.de/archiv/125902 Und hier einen englischen http://www.onlinejacc.org...

Montag, 13. März 2017, 17:36

Forenbeitrag von: »Wintermute«

ungeklärtes Fieber

Hallo Windhund wie schaut es denn mit den Blutwerten (Troponin zB) aus? Wurden die öfter mal gecheckt? Wenn die stets unauffällig sind ist nach meinem Verständnis keine weitere Schädigung zu erwarten. Den Fieberschüben solltest du aber so oder so auf den Grund gehen. Was die anderen genannten Symptome angeht habe ich ebenfalls Phasen mit deutlich mehr Extrasystolen und auch anderen "Effekten" (- wobei ich auch zeitweise ziemliche Probleme mit dem Rücken im Bereich 6-7 Wirbel habe, was da mit rei...

Montag, 27. Februar 2017, 15:30

Forenbeitrag von: »Wintermute«

Das Herz nach Absetzen von Bisoprolol

Biso kann auch Extrasystolen verringern. Bei mir waren es während der Einnahme weniger als davor und auch danach.

Montag, 21. November 2016, 19:59

Forenbeitrag von: »Wintermute«

Myokarditis Umfrage

Hi Windhund, mir gehts ganz gut. Wollte eigentlich schon vor einer ganzen Weile mit Kardiotraining angefangen haben, allerdings hat es aus verschiedenen Gründen nicht geklappt. Allerdings will ich das nun nacholen und hoffe dass ich damit die Fitness weiter steigern kann. Natürlich gibt es immer mal die kleinen Tiefs die wir wohl alle kennen... Wie schaut es bei Dir aus? Liebe Grüße W

Freitag, 18. November 2016, 21:03

Forenbeitrag von: »Wintermute«

Myokarditis Umfrage

Hallo, Hier hat jemand eine Umfrage erstellt deren Inhalte ich für recht interessant halte. Ist auf Englisch, falls Übersetzung benötigt sein sollte helfe ich gerne. http://myocarditis-foundation-community-…-td4024239.html Ich hoffe es ist OK das hier in diesem Subforum zu posten, an anderer Stelle würde es ggf den Betroffenen gar nicht auffallen. Beste Grüße W

Mittwoch, 5. Oktober 2016, 17:05

Forenbeitrag von: »Wintermute«

Narbenbildung durch apikale Myokarditis

Hi Sandra, noch eine Anmerkung zu den Herzenzymen. Meines Erachtens sind diese zwingend erhöht wenn Herzmuskelgewebe abstirbt (oder auch nur ausreichend "gestresst" wird, es gibt wohl auch Mechanismen die zu erhöhtem Trop führen aber nicht zwingend zu Nekrose), sei es durch Entzündung oder durch Ischämie. Allerdings gibt es immer nur ein gewisses Zeitfenster zum Nachweis, vermute das wurde bei dir verpasst. Beste Grüße Wintermute

Montag, 11. April 2016, 13:33

Forenbeitrag von: »Wintermute«

Mehrfache Myokarditis stellt Mediziner vor Rätsel

Hallo Kardio, dann drücke ich Dir die Daumen. Es scheint tatsächlich gar nicht sooo wenige Leidensgenossen zu geben. Auch im englischsprachigen Raum gibt es entsprechende Fallberichte, einige in folgendem Forum zu finden: http://www.myocarditisfoundation.org/forum-old/ Beste Grüße, Wintermute

Mittwoch, 16. März 2016, 15:45

Forenbeitrag von: »Wintermute«

Mehrfache Myokarditis stellt Mediziner vor Rätsel

Hallo Kardio, so sieht es leider aus, bei mir gibt es auch keinen Handlungstip wie man die Wahrscheinlichkeit eines erneuten Auftretens minimieren kann. Dein Ansatz klingt gut, schaden tut gute Ernährung ja in keinem Fall ;-). Ich bin allgemein auch eher sketptisch gegenüber "alternativen" Methoden. Aber ich denke schon, dass es da auch sinnvolle Ansätze gibt. Und eben auch viel Unsinn

Montag, 29. Februar 2016, 15:35

Forenbeitrag von: »Wintermute«

Mehrfache Myokarditis stellt Mediziner vor Rätsel

Hallo Kardio19, ich selbst hatte in den letzten 14 Jahren 3 mal eine Myokarditis. Jeweils in Verbindung mit einem Infekt. Symptome waren Schmerzphasen von ca 30 Minuten, sehr intensiv unter dem Brustbein und ausstrahlend in beide Arme und den Hals/Kiefer. Troponin deutlich erhöht (2010 über 8ng/ml, Peak wohl nicht erwischt). Im MRT Nachweis durch Late Enhancement. Die letzte Episode war im Oktober 2015. EF liegt bei 54%. Ich hoffe der geht noch etwas weiter nach oben oder verschlechtert sich zum...

Mittwoch, 30. Dezember 2015, 16:39

Forenbeitrag von: »Wintermute«

Herzinfarkt mit 29

Hallo! Herzmuskelentzündung als Ursache eines Herzinfarktes ist meines Wissens ungewöhnlich. Dann müsste ja trotzdem eine weit fortgeschrittene KHK da gewesen sein und die Entzündung war lediglich der Tropfen der das Fass zum überlaufen gebracht hat. Oder war die Vermutung, dass die Verkalkung durch die Herzmuskelentzündung ausgelöst wurde?

Freitag, 25. Dezember 2015, 12:20

Forenbeitrag von: »Wintermute«

Perimyokarditis. Wie lange Schmerzen?

Ich kenne das auch mit den Schmerzen. Bei mir ist es ein eher brennendes Gefühl. Und ich frage mich ebenfalls wie es mit Belastung in dem Zusammenhang aussieht. Mein Gefühl sagt es ist ein Warnzeichen und man sollte dann langsam machen. Es ist auch so, dass meine Belastbarkeit sinkt wenn ich zu viel mache.

Sonntag, 1. November 2015, 14:03

Forenbeitrag von: »Wintermute«

Nach überstandener Perimyokarditis ( 2/2015) jetzt wieder starke Schmerzen

Hatte 2010 ebenfalls eine vermutete ebv Myokarditis, Genesung dauerte lange. Immer mal wieder Symptome. Allerdings ist es nun tatsächlich wieder akut geworden.. An Diagnostik wäre noch mrt und Biopsie möglich. Ersteres kann entzündl Geschehen zeigen. Letzteres kann Ursachen aufdecken und ggf sagen ob Viruspersistenz oder was autoimmunes gegeben ist. Chron Darmerkrankung könnte ein Grund sein

Donnerstag, 29. Oktober 2015, 14:36

Forenbeitrag von: »Wintermute«

Wahrscheinlichkeit Myokarditis

Ich denke hier geht es mehr um die rezidive, man will das ja nicht unbedingt noch öfter bekommen. Irgendwann sind die Werte dann nicht mehr so gut. Was mrt und us angeht, bei mir ist das us auch immer klar besser. Seltsam...

Mittwoch, 28. Oktober 2015, 17:27

Forenbeitrag von: »Wintermute«

Wer hatte schon mal mehrmals eine Herzmuskelentzündung?

Zitat von »blume« Zitat von »wildfang« Sorry,dass ich mich jetzt erst melde... Hatte aber heute erst einen mrt Termin. Ultraschall,Blut,Ekg,war wie immer unauffällig. Im Mrt sah man tatsächlich wieder einen geringen Perikarderguss inferior bis 7mm. Weiter steht im Bericht,"in der Mrt Spätphase nach Kontrastmittel Gabe Nachweis einer flauen von subepikardial ausgenden Anreicherung inferolateral mittventrikulär sowie inferior basal". Was auch immer das heissen mag... In der Beurteilung steht Norm...

Sonntag, 25. Oktober 2015, 10:26

Forenbeitrag von: »Wintermute«

Wahrscheinlichkeit Myokarditis

Eine Biopsie wurde bei mir bisher nicht gemacht. Bin auch noch unschlüssig ob es aktuell was bringen würde. Wie du dich verhalten sollst kann ich dir nicht sagen, das kann der Kardiologe am Montag. Schonung ist bei einer Myokarditis immer wichtig.

Samstag, 24. Oktober 2015, 17:10

Forenbeitrag von: »Wintermute«

Wahrscheinlichkeit Myokarditis

Bei mir ist es ganz ähnlich. 2010 Myokarditis gehabt, einige Monate später laut Mrt abgeheilt. Nun ein Rezidiv, Ef 48, Lge (wohl aber eher untypische Form) und lvedd leicht vergrößert. Vermutet wird neue MK, aber genau sagen kann man das letztlich nicht. Es kann in irgendeiner Form chronisch sein (viruspersistenz oder autoimmun) oder eben neu. Ist Troponin erhöht? Welche Medis nimmst du?