Sie sind nicht angemeldet.

Neue Antwort erstellen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Seite erklären Sie Sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Beitragsinformationen
Beitrag
Einstellungen

Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.

Smiley-Code wird in Ihrem Beitrag automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.

Sie können BBCodes zur Formatierung nutzen, sofern diese Option aktiviert ist.

Die letzten 4 Beiträge

4

Samstag, 10. Juli 2021, 11:35

Von Adjuster

Mein Herz hat noch 26% Pumpleistung und mir wurde nach der OP auch eine Weste von Zoll verschrieben.
Die Krankenkasse hat die Übername der Leistung abgelehnt.
Ich habe die Weste daher nach einem Monat wieder abgegeben.

Mein Kardiologe will mir jetzt einen DEFI einsetzen.

3

Mittwoch, 2. Juni 2021, 18:06

Von Hausix

Sehr gerne.
Mein Herz hat aktuell nur noch eine Pumpkraft von 28%, das ist nicht viel. Da der PHT auch immer mit schwebt trage ich nun diese Weste.
Nein, ein schock hat sie zum Glück noch nicht abgegeben.

Sicherer fühle ich mich nicht wirklich, ein paar mal wollte ich das ding schon in die Ecke schmeissen aufgrund der ständigen Fehlalarme... Da die Weste aber im Notfall mein Leben retten soll habe ich mich dagegen entschieden.
Gruß
Jan

2

Dienstag, 1. Juni 2021, 14:31

Von Herzlos

Hallo Jan.

Besten Dank für Deinen Bericht.
Bei dir soll die Weste dann wie ein permanentes EKG arbeiten, um Veränderungen der Herztätigkeit aufzuzeichnen?
Einen E-Schock hat sie noch nicht ausgelöst, oder? Würde bei einem Infarkt ja auch nichts bewirken.

Beruhigt dich das Tragen der Weste, da du jetzt rund um die Uhr eine Überwachung bei dir trägst?

Grüße vom Herzlos

1

Montag, 31. Mai 2021, 21:20

Von Hausix

Zoll Live West Erfahrung

Mahlzeit,

mein Name ist Jan, ich bin 36 Jahre und hatte am 6.5.21 meinen dritten schweren Infarkt. Einige mögen jetzt denken: "Was? In dem alter schon 3 Infarkte?"

Leider kommen bei mir zwei Faktoren zusammen. Das eine wäre der Diabetes Typ 1 und das andere der vererbte hohe LP(a) - Lipoprotein(a) - wert.

Nun bin ich träger einer Live West von Zoll und möchte hier meine Erfahrungen teilen, die ich mit der Weste mache.

Als ich das erste mal Kontakt zu der Firma Zoll hatte, lag ich noch auf der Intensivstation. Es kommt ein Mitarbeiter vorbei, der alles erklärt und beim Beantragen der Weste hilft.

Bis die Krankenkasse die Kostenübernahme zuschickt, tritt die Firma Zoll in Vorleistung. Falls die Krankenkasse es ablehnen sollte, bekommt man auch hier Unterstützung.

Die Weste kostet der Krankenkasse monatlich c.a. 3000€

4 Tage später kam der gleiche Mitarbeiter mit der Weste vorbei und hat mich eingewiesen wie die Weste funktioniert. Die Schulung hat ca. 30 min gedauert.

Das Ladegerät für den Akku überträgt jede nacht die Daten der Weste an Zoll. Dafür ist in dem Ladegerät wohl eine Sim-Karte eingebaut. Da das ganze ein Amerikanisches Unternehmen ist, kann ich hier nicht genau sagen wo die Daten letztendlich landen. Ein Mitarbeiter schaut wohl hin und wieder in die Daten rein und wenn es oft zu Fehlalarmen kommt, wird man angerufen und bekommt Tipps wie man das verhindern oder zumindest wie es besser werden soll.

Wenn die Weste auslöst, hat man 1 Minute Zeit die Reaktionstasten zu drücken bevor ein Schock ausgelöst wird.

Das Tragen der Weste empfinde ich nicht als störend, nur der Monitor ist etwas auffällig und die Leute gucken schon etwas merkwürdig auf der Straße.

Leider reagiert die Weste auch recht empfindlich auf äußere Einflüsse. Bei mir kommt es unterwegs sehr oft zum Fehlalarm. Wenn man nicht schnell genug die Reaktionstasten drückt, piept sie sehr laut los. Das ist mir schon einmal in der Bank und in einer vollen S-Bahn passiert. Da der Monitor auch noch anfängt zu sprechen drehen sich sehr viele Leute nach einem um.

Der Tipp von der Firma die Weste enger anzulegen hilft nicht wirklich viel... Mittlerweile wickel ich mir schon einen Verband um die Brust damit die Weste enger sitzt aber auch das bringt keine nennenswerte Besserung.

Das Zusammenbauen der Weste ist recht Simpel. Alle teile, sind nummeriert. Der Akku muss täglich gewechselt werden. Die Weste darf nur per Hand gewaschen werden ohne Weichspüler etc. nur Seife. Man bekommt auch noch 2 Ersatz Westen damit man die auch täglich wechseln kann.

Das ist mein Fazit nach knapp 3 Wochen. 3 - 4 Monate soll ich die Weste tragen, mal gucken was in der Zeit noch so alles passiert.